Tennis: Vellmar nun alleiniger Spitzenreiter

Stelzner/Friedrich machen alles klar

Unbesiegt: Gudrun Stelzner (links) und Renate Friedrich. Fotos: wm

KASSEL. In der Tennis-Hessenliga der Damen 60 führt RW Vellmar nach vier Spieltagen weiterhin die Tabelle als Spitzenreiter an. Die Nordhessinnen holten gegen Palmengarten II mit dem 4:2 ihren dritten Sieg und liegen nun mit 7:1 Punkten allein vorn.

Renate Friedrich, Gudrun Stelzner und Brigitte Koslowski sorgten für eine 3:1-Führung nach den Einzeln, ehe Friedrich/Stelzner mit ihrem Doppel souverän den Sieg holten. Friedrich und Stelzner sind im Einzel noch unbesiegt.

Nicht gut sieht es für die Hessenliga-Damen 40 des ESV Jahn Kassel aus. Das 2:4 gegen Rosbach bedeutete die dritte Niederlage im dritten Spiel. Birgit Liebsich, die ihren dritten Einzelsieg feierte, und Brita Sintara erspielten zunächst ein 2:2, doch Stondzik/Liebisch hatten in ihrem Doppel viel Pech, als sie mit 9:11 im Match-Tiebreak scheiterten. Einziger Trost: Ein Abstieg ist nicht mehr möglich, da ein Absteiger wegen eines zurückgezogenen Teams bereits feststeht.

Tabellenführer SW Frankfurt war bei den Damen 50 für RWG Fuldatal beim 1:8 zu stark. Lediglich Marlies Weinert erkämpfte sich im Match-Tiebreak den Ehrenpunkt. Alle übrigen Begegnungen gingen recht klar an die Südhessinnen.

Ohne Topspielerin Heike Wickert war BW Kassel bei den Verbandsliga-Damen 30 bei Eintracht Frankfurt chancenlos. Beim 1:8 punktete lediglich Helga Gallinger. Besser machten es die Herren 30 des TC 31 Kassel, die in Eddersheim 6:3 gewannen. Marko Neunteibl, Christopher Amend, Timo Trott und Mihai Jurubita stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg.

Bei den Damen 50 siegte der TC 31 Kassel 7:2 in Liederbach und bleibt mit zwei weiteren Teams ungeschlagen an der Tabellenspitze. Mit 6:0 überrollte der ESV Jahn Kassel bei den Herren 50 Oberrodenbach und führt verlustpunktfrei die Tabelle an, während Calden nach dem 5:1 gegen RW Fulda im Mittelfeld liegt. Bei den Sechser-Teams kam Lohfelden zu einem 5:4 gegen Egelsbach und damit zum zweiten Sieg. Bei den Herren 60 siegte Baunatal gegen Bobstadt II mit 5:1, Vellmar verlor in Kronberg 1:8. (wm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.