Herren 60 des TC Grün Weiß Fürstenhagen in der Gruppenliga in Lollar gefordert

Tabellenspitze verteidigen

Witzenhausen. Ohne Sorgen treten die Herren 40 des TC Bad Sooden-Allendorf am Sonntag um 9 Uhr bei Blau-Weiß Hünfeld an und bestreiten dort das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison in der Tennis-Hessenliga.

Trotz des bereits erreichten Klassenerhalts haben sich BSA-Spitzenspieler Hans-Peter Kroll und sein Team einiges vorgenommen und wollen den favorisierten Gegner um ihren ehemaligen Mannschaftskameraden Jochen Helmeke ein wenig ärgern. Wie schwer die Aufgabe ist, macht ein Blick auf die Tabelle deutlich, die die Hünfelder souverän mit 10:0-Punkten anführen. Letzter Gegner der Kurstädter ist in dieser Spielzeit eine Woche später am 10. Juli auf der eigenen Anlage die zweite Mannschaft des TC Pfungstadt.

Auf energische Gegenwehr müssen sich die Herren 60 des TC Grün-Weiß Fürstenhagen morgen im Auswärtsspiel der Tennis-Gruppenliga beim TV Lollar einstellen.

Die Gastgeber belegen einen gesicherten Platz im Mittelfeld und haben gegen den Spitzenreiter nichts zu verlieren. In der Besetzung mit Karlheinz Werkmeister, Wolfgang Grunewald, Erich Seifarth und Harald Dippel strebt Fürstenhagens Quartett dennoch einen Sieg an, um den ersten Rang zu festigen.

Hohe Hürde Ahnatal II

Nach der Punkteteilung am vergangenen Wochenende bei Victoria Bettenhausen trifft die zweite Mannschaft der Herren 60 des TC Blau-Weiß Witzenhausen in ihrem letzten Heimspiel in der Bezirksliga A auf den bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten SG Ahnatal II. In dieser Begegnung wollen Reinhard Heide, Heinrich Großkurth, Hubert Bretthauer, Hermann Kretschmer und Peter Damrau trotz des Ausfalls einiger Stammspieler dem Kontrahenten einigermaßen Paroli bieten.

Witzenhausens erste Herrenmannschaft trifft am Sonntag um 9 Uhr in der Gruppenliga daheim auf die TG Crumstadt. Auf dem letzten Tabellenplatz wird es für die Gastgeber sehr schwer, den Kopf noch aus der Abstiegsschlinge zu ziehen. Hingegen hat das zweite Herrentem der Blau-Weißen nach dem Sieg gegen Verfolger Herleshausen die Meisterschaft in der Kreisliga A praktisch schon in der Tasche und tritt jetzt am Sonntag um 9 Uhr beim Tabellenletzten SV Kathus II an. In der Stammbesetzung mit Bene Schill, Carsten Dräbing, Timo Korschewski und Florian Ludwig wollen die Gäste nichts mehr anbrennen lassen.

Die Jugendmannschaften des TC Bau-Weiß Witzenhausen bestreiten jeweils ein Heimspiel. Das gemischte U 14-Team trifft heute auf den souveränen Tabellenführer Lohfelden. Am Samstag spielen die Witzenhäuser Mannschaften U 18 und Topspin U 12 Cup.

Witzenhausens Junioren U 18 treffen am Samstag um 9 Uhr im Spitzenspiel auf den TC Niestetal und können den Aufstieg in die Bezirksliga A perfekt machen. Schwerer wird es für das U 12-Team der Blau-Weißen gegen den Zweiten Rotenburg. Am kommenden Montag tritt das Team Topspin U 10 Cup um 16 Uhr in einem Nachholspiel gegen Wilhelmshöhe an. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.