Tennis: André Dämmer gewinnt ohne Satzverlust den Hallen-Kreismeistertitel

Neuer Hallen-Kreismeister bei den Tennisspielern: André Dämmer vom TC Sachsenhausen.

Frankenau. André Dämmer vom TC 88 Sachsenhausen heißt der neue Tennis-Kreismeister der Herren in Waldeck-Frankenberg.

Bei den dritten Hallenkreismeisterschaften der Senioren wurde der amtierende Kreisjugendwart in einem starken Teilnehmerfeld seiner Favoritenrolle gerecht und marschierte ohne Satzverlust zum Titel.

In einem einseitigen Finale setzt sich André gegen Marcel Zirpins vom TSV Mengeringhausen deutlich mit 6:1, 6:3 durch. Im ersten Satz spielte Dämmer groß auf. Im zweiten Satz steigerte sich Zirpins und konnte mit Dämmer mithalten. Dämmer holte sich sein wichtiges Break beim Stand von 2:1 und ließ bis zum Ende nichts mehr anbrennen.

Kam bis ins Spiel um den dritten Platz: Holger Bode vom TC Blau-Weiß Frankenberg.

Schwerer hatte es da schon Finalist Marcel Zirpins. An Nummer drei gesetzt, wartete im Halbfinale der Zweitplatzierte Holger Bode vom TC Blau-Weiß Frankenberg. Nachdem Marcel den ersten Satz im Tiebreak für sich entschied, hatte Bode beim 0:6 im zweiten Satz nichts mehr entgegen zu setzen. Das Spiel um Platz drei entschied Jeremias Tent zu seinen Gunsten. In zwei spannenden Sätzen gewann Tent mit 7:6, 7:6.

Spontan wurde kurzfristig doch eine Damenkonkurrenz gespielt, da mit Sabrina Wittmer vom TSV Mengeringhausen und Mirka Fuchs vom TSC Korbach kurzfristig zwei Teilnehmerinnen meldeten. Das Finale war für Wittmer eine klare Sache. Mit 6:2, 6:2 bezwang sie überraschend deutlich die zwei Leistungsklassen besser eingestufte Fuchs. (zka)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.