Nach Heimsieg gegen Jesteburg fehlt nur noch ein Punkt

Tennis: Aufstieg der Uslarer Herren ist fast fix

+
Die Verbandsklasse ist kaum noch zu halten: Nach dem 2:4 gegen Hildesheim stehen die Zeichen für die Northeimer Frauen 50 um Sabine Gaedtke auf Abstieg.  

Northeim. Zur Halbzeit der Tennissaison gab es für die vier höherklassig aktiven heimischen Mannschaften die ersten Vorentscheidungen. Die Herren 55 des VfB Uslar stehen kurz vor dem Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Die Damen 40 des Uslarer TC verteidigten ihre Tabellenführung. Bei den Damen 50 benötigt Schoningen noch einen Punkt zum Klassenerhalt, die Northeimerinnen dagegen blicken dem Abstieg entgegen.

Verbandsklasse Herren 55

VfB Uslar - TC Jesteburg 6:0. Mannschaftlich war dies die bisher beste Saisonleistung der Uslarer. Leicht begünstigt durch die muskuläre Verletzung eines Gästespielers in dessen Match gegen Ralf Homes stand es bereits nach den Einzeln 4:0 (Thomas Krüger 6:3, 6:3/Carlo Ilse 6:1, 6:0/ Michael Marks 6:1, 6:2/Homes 6:4, 1:0 Aufgabe des Gegners). Auch im einzigen gespielten Doppel dominierten Krüger/Marks (6:4, 6:1). In den beiden letzten Begegnungen reicht dem VfB bereits ein Punkt zur Staffelmeisterschaft.

Verbandsklasse Damen 40

SV Calberlah - Uslarer TC 3:3. Von den sechs Partien fiel in drei Matches die Entscheidung im dritten Satz. Während Claudia Steinweg 4:6, 6:7 verlor, zeigten Ines Wemmel (4:6, 6:2, 6:3) und Sabine Houseman (4:6, 6:2, 6:1) trotz verlorenen ersten Satzes Nervenstärke. Spitzenspielerin Keti Haffner hatte beim 3:6, 3:6 einen schlechten Tag erwischt. Auch im Doppel unterlag Haffner mit Steinweg (6:4, 3:6, 2:6). Wemmel/Houseman sorgten mit ihrem 6:2, 6:3 für den wichtigen dritten Zähler.

Verbandsklasse Damen 50

TC Northeim - TC GRE Hildesheim 2:4. Mit der vierten 2:4- Niederlage ist der Abstieg für Northeim aus eigener Kraft nicht mehr zu verhindern. Bereits nach den Einzeln stand es 1:3. Lediglich Birgit Langer überraschte positiv (6:3, 7:5). Christa Hille (1:6, 2:6), Sabine Gaedtke (4:6, 3:6) und Anne Kappuhne (1:6, 3:6) verloren. In den Doppeln siegten Langer/Gaedtke 7:6, 7:6. Hille/Kappuhne verloren 1:6, 6:3, 3:6.

Hildesheimer TV III - SC Schoningen 4:2. Mehr als zwei Punkte waren in der Domstadt nicht zu holen. Lediglich Edeltraud Grützbach (6:2, 6:2) und das Doppel Cornelia Schönitz/Bärbel Schräder (4:6, 6:4, 6:4) waren erfolgreich. Die restlichen Einzel durch Brigitte Holz (2:6, 2:6), Schönitz (3:6, 3:6) und Almut Vogt (0:6, 2:6) wurden deutlich abgegeben. Auch Grützbach/Holst waren beim 2:6, 1:6 im Spitzendoppel chancenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.