Kevin Schiffer und Marc Jäger verlieren in drei Sätzen

Northeimer Doppel kassiert die erste Niederlage seit über drei Jahren

+
Andre Höllermann brachte mit seinen Herren 40 des TC Northeim einen Punkt vom Duell bei der TSG Mörse mit. 

Bei Halbzeit der Tennis-Sommersaison in Landes- und Verbandsligen stehen den heimischen Klubs noch alle Türen offen.

Gute Chancen auf die Meisterschaft haben die Moringer Herren 60 in der Landesliga nach ihrem jüngsten Heimsieg. Plätze im Verbandsliga-Mittelfeld nehmen die Northeimer Herren 40 (3:3 in Mörse) und die Herren 55 des VfB Uslar (6:0 in Schladen) ein. Vom Abstieg bedroht sind die Damen 40 des Uslarer TC nach einer unglücklichen Niederlage.

Landesliga Herren 60

SV Moringen - TV Hess.-Oldendorf 5:1. Der Ehrenpunkt für die Gäste resultiert aus einer Zerrung bei Siegfried Brankovic, die dieser im Match-Tiebreak erlitt. Klaus Stephan (6:1, 6:0), Ulrich Grote (6:3, 6:1) und Volker Feige (6:1, 6:3) dominierten ihre Einzel. Auch die Doppel Stephan/Herbert Hinz (6:2, 6:1) sowie Grote/Werner Martens (6:4, 6:1) waren ungefährdet. Der SVM kann in den letzten beiden Spielen im Juni die Meisterschaft aus eigener Kraft einfahren.

Verbandsliga Herren 40

TSG Mörse - TC Northeim 3:3.Nach mehr als drei Jahren ging eine überragende Serie zu Ende: Das Doppel Kevin Schiffer/Marc Jäger verlor erstmals wieder ein Match (7:6, 2:6, 2:6). Das zweite Drei-Satz-Spiel brachte Oliver Hillebrandt gegen einen um zwei Leistungsklassen höher eingestuften Kontrahenten mit 4:6, 7:5, 6:0 unter Dach und Fach. Schiffer (6:1, 6:3) und auch Andre Höllermann (6:4, 6:2) überzeugten mit Zwei-Satz-Siegen. Trotz dem unverdient klaren 0:6, 0:6 von Marc Jäger führten die Kreisstädter nach den Einzeln 3:1. Hillebrandt/Höllermann gaben beim 4:6, 2:6 den dritten Punkt zum letztlich gerechten Remis ab.

Verbandsliga Herren 55

TC Schladen - VfB Uslar 0:6. Abstieg so gut vermieden, die leise Hoffnung auf den Aufstieg ist jedoch trotz des Sieges geplatzt. Selten waren die Uslarer in einem Verbandsspiel so überlegen. In den sechs Duellen wurden insgesamt nur 19 Spiele in zwölf Sätzen abgegeben. In den Einzeln triumphierten Carlo Ilse (6:1, 6:1), Thomas Krüger (6:0, 6:2), Michael Marks (6:2, 6:1) sowie Ralf Homes (6:1, 6:2) gegen die bereits als Absteiger feststehenden Gastgeber. Die Doppel Ilse/Marks (6:1, 6:3) und Krüger/Homes (6:2, 6:3) waren ebenfalls schnell entschieden.

Verbandsliga Damen 40

Uslarer TC - TSV Denstorf 2:4.Trotz des 1:3 nach den Einzeln hatten die Sollingerinnen gegen den Spitzenreiter das 3:3 auf dem Schläger. Im letzten Doppel reichten drei Matchbälle für Keti Haffner/Brigitte Fetköther-Strautmann im Tiebreak des dritten Satzes beim 6:4 und auch 7:6 nicht aus. Die Gäste dagegen nutzten bei ihrer 8:7-Führung die nächste Chance.

In den Einzeln gewann nur Ines Wemmel (6:1, 6:3). Fetköther-Strautmann (2:6, 7:5, 1:6) und überraschend auch Haffner (2:6, 3:6) unterlagen. Verletzungsbedingt aufgeben musste Christina Landskron beim 0:3. Im ersten Doppel holten Wemmel/Claudia Steinweg mit 6:3, 7:5 den zweiten Punkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.