Tennis: Topgesetzter Achim Frey wird Zweiter, Marcel Zirpins landet auf Platz drei

Der Titel geht an Dämmer

Sicherte sich den Kreismeister-Titel: André Dämmer vom TC Sachsenhausen. Foto: Kares

Frankenau. André Dämmer vom TC Sachsenhausen heißt der neue Tennis-Hallenkreismeister 2015. In einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld behauptete sich der Helmscheider gegen die Konkurrenz und siegte in einem hochklassigen Finale gegen den topgesetzten Achim Frey vom TC Korbach mit 6:3/6:4.

„Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Es war ein tolles Turnier mit über 20 Teilnehmern. Dieses Mal hat nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität im Feld gestimmt“, freute sich Dämmer. Das Finale gegen Achim Frey wurde zunächst von starken Aufschlägen geprägt. Beide Seiten brachten ihre Aufschlagspiele durch, ehe Dämmer ein Break gelang und der erste Satz mit 6:3 gesichert wurde. Im zweiten Satz setzte sich André Dämmer schnell mit 5:2 ab, doch Frey konnte auf 5:4 herankommen. Die Ballwechsel wurden jetzt länger – letztendlich war Dämmer im entscheidenden Moment zur Stelle und sicherte sich den zweiten Satz und damit auch das Match mit 6:4.

Im Halbfinale setzte sich Dämmer gegen den Vorjahressieger Marcel Zirpins vom TSV Mengeringhausen überraschend deutlich mit 6:1/6:3 durch. Zirpins hatte in der Vorrunde viel Mühe mit Youngster Jeremias Tent vom TC Sachsenhausen, der Zirpins alles abverlangte, sich aber mit 5:7/1:6 geschlagen geben musste.

Auch Wilke im Halbfinale

Ebenfalls ins Halbfinale schaffte es der an Position vier gesetzte Matthias Wilke vom TC Willingen. Im Halbfinale war aber gegen seinen Freund Achim Frey 3:6/6:7 Endstation. Das Spiel kostete Kraft: So hatte Wilke im Spiel um Platz drei gegen Marcel Zirpins keine Chancen mehr.

Turnierveranstalter und Sportwart des Tenniskreises Waldeck-Frankenberg, Alessandro Salviati, zeigte sich zufrieden: „Gerade am Sonntag kamen viele Zuschauer aus der Umgebung und waren vom hohen Niveau begeistert. Es war eine reibungslose Veranstaltung, die Dank der vielen Helfer viel Spaß gemacht hat. Vielleicht organisieren wir im kommenden Jahr eine kleine Players-Party“, freute sich Salviati. (zka)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.