Moringer Herren 60 feiern die Meisterschaft

Northeim. Von den fünf heimischen Tennis-Mannschaften in den Landes- und Verbandsligen haben weitere die Saison beendet.

In der Landesliga gewann der SV Moringen (Herren 60) in Hildesheim 4:2 und wurde ungeschlagen Staffelsieger. Mit einem 3:3 kehrten die Herren 65 des TC Northeim vom TV Bissendorf-Holte zurück und wahrten ihre Chance auf den Klassenerhalt.

In der Verbandsliga müssen die Damen 40 des Uslarer TC trotz eines 3:3 in Hannover den Weg zurück in die Verbandsklasse antreten. Die Damen 50 des TC Northeim belegen nach dem 2:4 in Gifhorn den vierten Platz.

Landesliga Herren 60

Auch am letzten Spieltag ließen die Moringer beim 4:2 in Hildesheim nichts mehr anbrennen. Lediglich Werner Martens (5:7, 4:6) und das Doppel Klaus Stephan/Herbert Hinz (2:6, 6:3, 6:10) unterlagen. In den Einzeln hatten Stephan (6:2, 6:2), Siegfried Brankovic (6:1, 5:7, 10:7) sowie Ulrich Grote (6:2, 6:3) zum 3:1 gepunktet. Das Doppel Brankovic/Grote machte mit dem Zwei-Satz-Erfolg (6:2, 7:5) das Endergebnis perfekt.

Landesliga Herren 65

Nach mehreren unglücklichen Punktverlusten kann das 3:3 in Bissendorf für die Senioren des TC Northeim ganz wichtig werden. Am Samstag reicht nun ein Remis beim bereits feststehenden Staffelsieger Bückeburg für den Klassenerhalt. Peter Winkelmann (6:2, 6:4) und Wolfgang Flach (6:4, 6:1) waren in den Einzeln siegreich, Hans-Georg Vielhauer (0:6, 1:6) sowie Werner Hille (2:6, 6:7) unterlagen. Auch die Doppel wurden in zwei Sätzen entschieden. Winkelmann/Hille siegten 6:4, 6:1, Vielhauer/Flach unterlagen 4:6, 1:6.

Verbandsliga Damen 40

Auch ein Sieg in Hannover hätte für die Uslarerinnen den Abstieg bedeutet. Mit dem 3:3 reicht es in der Schlussabrechnung unter acht Teams für den Aufsteiger zu Rang sechs. In Hannover punkteten in den Einzeln Ines Wemmel und Christina Landskron (je 6:2, 6:4). Den dritten Zähler steuerte das Doppel Claudia Steinweg/Landskron bei (6:1, 6:2). Keti Haffner (0:6, 3:6) und Steinweg (6:2, 4:6, 6:7) sowie das Doppel Haffner/Wemmel (6:4, 4:6, 3:6) verloren.

Verbandsliga Damen 50

Die theoretische Chance auf die Staffelmeisterschaft nicht genutzt, die Klasse trotz der 2:4-Niederlage aber souverän gehalten! Allerdings hätte auch ein Sieg nicht zu Platz eins für die Northeimerinnen gereicht. In den Einzeln konnte nur Davina Markievicz beim 6:2, 6:1 punkten. Unglückliche Niederlagen kassierten Christa Hille (7:5, 5:7, 4:6) und Birgit Langer (6:3, 1:6, 6:7) - jeweils nach gewonnenem ersten Satz. Anne Kappuhne verlor in zwei Sätzen je 2:6. Die Doppelpunkte wurden geteilt: Markievicz/Langer siegten 6:2, 6:1, Hille/Kappuhne unterlagen in drei Sätzen 3:6, 6:4 und 2:6. (zhz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.