Waberner Tennis-Spieler feiern größten Vereinserfolg

Große Freude bei den Tennisspielern vom ESV GW Wabern. In diesem Sommer wurden gleich zwei Aufstiege bejubelt – darunter der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. Die Mannschaft der Herren 65 ist Meister in der Gruppenliga und somit in die zweithöchste hessische Spielklasse, die Verbandsliga, aufgestiegen. Lediglich im Spitzenduell gegen Hofgeismar ließ das Team vom Reiherwald beim Unentschieden einen Punkt liegen. Ansonsten gab es sieben Siege. Daran beteiligt (linkes Bild von links) Martin Sturm, Günter Itter, Friedhelm Apel, Walter Habermann und Reinhold Kulot. Die Mannschaft der Herren 50 Waberns wurden Meister in der Bezirksliga A. Daran beteiligt auch einiges Akteure der Herren 65, die lediglich nach dem feststehenden Sprung in die Gruppenliga einmal verloren. Erfolgreich dabei waren (linkes Bild oben von links) Herbert Radlingmayer, Günter Itter, Friedhelm Apel, Klaus Frommann sowie (unten von links) Martin Sturm, Walter Habermann und Reinhold Kulot. (sbs) Foto: privat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.