Spanisches Rückraum-Ass zum ThSV Eisenach

Eisenach. Der abstiegsgefährdete Handball-Erstbundesligist ThSV Eisenach hat auf seine Verletztenmisere reagiert und den spanischen Olymoia-Teilnehmer Mikel Aguirrezabalaga Garcia für den Rückraum verpflichtet.

Nach ausgiebigem Scouting und Verhandlungen mit mehreren Spielern haben die Wartburgstädter gestern den Spanier Mikel Aguirrezabalaga Garcia verpflichtet. Der 29-jährige Rechtshänder, universell im Rückraum einsetzbar, erhielt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014. Er soll in den verbleibenden 15 Punktspielen dem ThSV Eisenach helfen, das große Ziel, den Klassenerhalt in der DKB Handball-Bundesliga, zu realisieren.

Fünf Jahre FC Barcelona

Der Neuzugang der Thüringer spielte von 2007 bis 2011 bei Ademar Leon, von 2011 bis 2013 beim Renommier-Club FC Barcelona. Seit dem Sommer 2013 das Trikot des HC Dinamo Minsk. Aufgrund des Rückzugs des Hauptsponsors in Minsk bot sich die Möglichkeit, Mikel Carzia ablösefrei zu verpflichten. „Wir freuen uns, dass er sich für den ThSV Eisenach entschieden hat“, erklärten ThSV-Präsident Gero Schäfer und Marketing-Geschäftsführer Karsten Wöhler.

Mikel Garcia stand 25 Mal im Aufgebot der spanischen Nationalmannschaft, nahm mit ihr an der Europameisterschaft 2010 und den Olympischen Spielen 2012 in London teil. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.