Tischtennis: SVH mit Englich gegen Langen

Stefan Englich

Kassel. Ein weiteres Heimspiel steht für die SVH Kassel in der Tischtennis-Oberliga an, wenn am Sonntag ab 13 Uhr der TTC Langen in der Sporthalle Harleshausen aufkreuzt.

Dabei dürfen sich die Zuschauer auf eine spannende Partie freuen, in der alles möglich erscheint. Die Südhessen belegen zwar einen der beiden direkten Abstiegsplätze, steigerten sich in der Rückrunde aber enorm und erspielten dabei 6:6 Punkte. Das Hinspiel gewannen die Kasseler mit 9:7, mussten dort aber einige kritische Momente überstehen, ehe beide Zähler errungen waren.

Langen verfügt eine ausgeglichen besetzte, kampfstarke Mannschaft, aus der Spitzenmann Simon Huth und die Nummer fünf Andreas Hirch (7:1 Rückrundensiege) herausragen. Mit Huth/Schneider bietet Langen zudem ein spielstarkes Doppel auf.

Die SVH wird wahrscheinlich mit derselben Aufstellung wie bei der knappen Niederlage zuletzt gegen Lampertheim antreten. Somit kommt erneut Stefan Englich an Position sechs zum Einsatz. Spartenleiter Dieter Salmen ist optimistisch: „Ich habe ein gutes Gefühl. Jede Serie ist da, um irgendwann ein Ende zu finden. Die Jungs schaffen das.“ (kj) Archivfoto: Hofmeister/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.