Stadtallendorf

Tischtennis-Hessenmeisterschaft: Sophia Klee dreimal auf dem Podest

+
Dreimal auf dem Podest: Sophia Klee vom SC Niestetal bei der Hessenmeisterschaft. ARCHIVFoto: MARCO STEINBRENNER

Sophia Klee vom SC Niestetal hat bei der Tischtennis-Hessenmeisterschaft in Stadtallendorf die großen Hoffnungen nicht ganz erfüllt. Aber: Mit drei Podestplätzen kam sie dennoch hochdekoriert zurück.

Den zweiten Platz im Mixed gewann die Jugend-Nationalspielerin zusammen mit Edin Donlagic (TG Obertshausen). Das Duo hatte Achtel-, Viertel- und Halbfinale jeweils 3:0 gewonnen und traf dann im Finale auf Kämmerer/Meng (Langstadt/Fulda-Maberzell) denen es 1:3 unterlag.

Im Einzel startete WM-Teilnehmerin Sophia Klee bravourös mit 4:0 gegen Neumann (Staffel), hatte gegen Bundesmann (Langstadt) beim 4:3 mächtig zu kämpfen und unterlag im Viertelfinale 2:4 gegen Alena Lemmer (TSV Langstadt), die aus Baunatal stammt. Am Ende teilte sie sich den dritten Platz mit Janina Kämmerer (Langstadt).

Adam JanickiSVH Kassel

Auch im Doppel standen Klee, die zusammen mit ihrer Niestetaler Vereinskameradin Sarah Rau antrat, Spielerinnen aus Langstadt zum großen Wurf im Wege. Endstation waren nach dem 3:0 im Achtelfinale gegen Morsch/Peter im Viertelfinale die späteren Zweitplatzierten Alena Lemmer und Katharina Michajlova (Langstadt/Staffel), die sich 3:0 behaupteten.

Niklas HilgenbergSVH Kassel

Niklas Hilgenberg und Adam Janicki von der SVH Kassel landeten im Einzelwettbewerb auf dem fünften Rang. Gemeinsam im Doppel aber standen sie als Drittplatzierte auf dem Treppchen. Die Harleshäuser hatten sich mit 3:0-Siegen gegen Fox/Gehm (Bad Homburg) und Jeuck/Schneider (Elz/Kriftel) bis ins Viertelfinale gekämpft und trafen dort auf Hennig/Oehme. Das Fuldaer Duo verwehrte ihnen mit 3:1 das Weiterkommen.  wö 2 Fotos: Hans Heinrich Neumann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.