8:1-Erfolg - SV Rennertehausen macht Klassenerhalt perfekt

Stellte sich in den Dienst der Mannschaft und spielte, obwohl angeschlagen: Nina Klaus-Materna vom SV Rennertehausen. Foto:  mp

RENNERTEHAUSEN. Mit einem überzeugenden 8:1-Erfolg gegen den Tabellenletzten Großkrotzenburg katapultierte sich der SV Rennertehausen in der Tischtennis-Hessenliga Damen auf den vierten Tabellenplatz. Mit dem 8:1 machten Engelbach, Ernst und Co. frühzeitig den Klassenerhalt perfekt.

Großkrotzenburg - Rennertehausen 1:8. „In einem Spiel, in das man als klarer Favorit geht, kann es auch anders laufen“, gab Ute Ernst zu bedenken. „Wir sind aber konzentriert von Anfang an aufgetreten und dann auch zum Glück früh deutlich in Führung gegangen. Das gab uns die nötige Sicherheit“, so Ernst weiter.

In der Tat war mit einem so deutlichen Erfolg nicht zurechnen, waren doch die Vorraussetzungen nicht die besten. Jessica Engelbach und Nina Klaus-Materna waren unter der Woche krankheitsbedingt angeschlagen. „Die beiden haben für die Mannschaft alles gegeben“, war Teamkapitän Melanie Landau stolz auf ihre Mitstreiterinnen. „Wir wussten, wie wichtig dieses Spiel für uns war. Mit einem Sieg konnten wir vorzeitig den Klassenerhalt sichern, dafür haben die beiden alles gegeben.“ Wie so oft in dieser Saison durfte man sich beim SVR auf seine starken Doppel verlassen. „Wir sind sehr froh, dass wir den Klassenerhalt so frühzeitig unter Dach und Fach gebracht haben“, sagte Landau nach Spielende. (mp)

Mehr lesen Sie in der gedruckten HNA Frankenberger Allgemeine vom Dienstag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.