Ahlbershausen unterliegt überraschend

Northeim. Nur zwei Mal mussten am vergangenen Wochenende heimische Bezirks-Sextette an die Tische: Tischtennis-Bezirksligist MTV Westerhof baute seine Serie ungeschlagenener Spiele mit dem 9:2 über TuS Schededörfer auf stolze acht aus. Eine überraschende Niederlage kassierte Bezirksklassen-Tabellenführer Ahlbershausen mit dem 1:9 beim Tabellenachten Osterhagen.

Bezirksliga

Das Tagesergebnis war weniger der Westerhöfer Heimsieg über ein Kellerkind als vielmehr die 6:9-Heimniederlage des Tabellenführers PeLaKa gegen den Tabellensiebten Einbeck! Das eröffnet sowohl für den TSV Hammenstedt als auch für den MTV Westerhof neue Perspektiven.

MTV Westerhof - TuS Schededörfer 9:2. Dass die Gäste ihr unteres Paarkreuz komplett ersetzen mussten, dürfte für den in Bestbesetzung angetretenen Tabellendritten kaum von Belang gewesen sein. Scheden punktete nur durch das dritte Doppel (3:2/11:9) und durch Spitzenspieler Zimmermann im ersten Einzeldurchgang (3:1). Von den vier Fünf-Satz-Spielen gingen drei an den Gastgeber. - Punkte für den MTV: Lutz Peinemann/Oliver Sengstack (3:0), Götz Lohrberg/Yoshi Huwe (3:0), Peinemann (3:1 und 3:2/12:10), Lohrberg (3:2/12:10), Sengstack (3:0), Huwe (11:8, 9:11, 9:11, 13:11, 11:9), Christian Bock (3:0) und Martin Heiser (3:0).

Bezirksklasse

TTC Osterhagen - SV Ahlbershausen 9:1. Ein verblüffendes Resultat, das auch nicht dadurch zu erklären ist, dass den Gästen ihr Spitzenspieler Thomas Kranz fehlte. Keiner der anderen fünf Stammspieler gewann auch nur ein einziges Einzel. Nur Ersatzmann Christian Kuth schaffte es wenigstens ein Mal in einen fünften Satz. Frank Reimert/Daniel Brekerbohm fuhren den einzigen Gästesieg ein. Der Rest war Schweigen. (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.