Tischtennis-Landesmeisterschaften: Vertreter aus dem Schwalm-Eder-Kreis im Einzel chancenlos

Albert und Itzenhäuser holen Bronze im Landesvergleich

Stark in den Gruppenspielen: Philipp Deist. Foto: Kasi

Weiterstadt. Bei den Tischtennis-Hessenmeisterschaften der Klassen D und E in Weiterstadt-Braunshardt hingen die Trauben für die sieben Schwalm-Eder-Starter sehr hoch. Eine Einzelmedaille glückte nicht, doch im Doppel der E-Klasse erkämpften Jürgen Albert vom TSV Röhrenfurth und Herbert Itzenhäuser vom TuSpo Röllshausen gemeinsam „Bronze“.

Herren-E-Klasse: Albert/ Itzenhäuser schafften mit zwei 3:1-Siegen über Keshishzadeh/Bruckner (TV Erbach/SG Johannesberg) und Schultheiß/Johann (RW Riebelsdorf/ TV Lützelhausen) den Einzug ins Halbfinale. Den Weg ins Endspiel verbauten Hormel/Rator (STV Drommelshausen/TG Rüsselsheim), gegen die das Schwalm-Eder-Duo mit 1:3-Sätzen unterlag.

Auch im Einzel überzeugte Jürgen Albert mit drei souveränen Siegen in der Gruppenphase und zog ungeschlagen in die Endrunde ein, die Herbert Itzenhäuser und Danny Schultheiß als Gruppenvierte (jeweils mit 0:3-Bilanzen) deutlich verpassten. Im Achtelfinale setzte sich Albert mit 3:2 gegen Tobias Götz (TSV Reichenbach) durch. Hatte dann aber das Pech, im Viertelfinale auf den späteren Hessenmeister Enes Tokal (GW Gießen) zu treffen, dem der Röhrenfurther in drei Sätzen unterlag.

Damen-D-Klasse: Michelle Ziegler (RW Leimsfeld) schaffte mit einem 3:1-Sieg über Margit Rott (SC Ronneburg) den zweiten Rang in ihrer Vorrundengruppe, unterlag aber dann im Achtelfinale in drei Sätzen gegen die spätere Vize-Meisterin Yvonne Willecke (TSG Oberrad). Andrea Schubert (TTG Morschen/Heina) blieb als Gruppenvierte mit 0:3 (3:9-Sätze) auf der Strecke. Im Doppel verloren Schubert/Ziegler im Achtelfinale mit 0:3 gegen die Butzbacherinnen Bauer/Mc Chesney,

Herren-D-Klasse: Philipp Deist (TSV Günsterode) agierte in den Gruppenspielen mit zwei Siegen gegen Becker (TSG Lollar) und Stiehler (DJK Mühlheim) stark und zog als Gruppenerster in die Endrunde ein. Dort musste er sich im Achtelfinale mit 2:3-Sätzen gegen Julian Ruppel (TTC Fulda-Maberzell) geschlagen geben. Im Doppel mit Lothar Zinke (TSG Eschenstruth) erreichte er das Viertelfinale, wo Stieckler/Ebert (DJK Mülheim/Petersberg) nicht zu bezwingen waren. Tino Jäckel (RW Riebelsdorf) kam mit 0:3-Bilanz als Gruppenvierter nicht weiter. Und musste an der Seite von Marcel Müller (TLV Eichenzell) mit 2:3 gegen Sendlbeck/Seikel (Mühlheim/Nieder-Ramstadt) frühzeitig passen. (zrh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.