Heimische Tischtennis-Herrenteams vor dem Start in der Bezirksoberliga und Bezirksliga optimistisch

Alle wollen eine gute Rolle spielen

Witzenhausen. Nach dem Aufstieg des TTC Albungen in die Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren kommt es in der Gruppe 2 dieser Klasse zu Duellen von drei Mannschaften aus dem Werra-Meißner- Kreis.

Gegner der Albunger sind die seit vielen Jahren in dieser Klasse etablierten SV Ermschwerd und TuS Weißenborn. Ermschwerd beginnt die Saison mit zwei Auswärtsspielen gegen den TSV Röhrenfurth und Tuspo Michelsberg. Dabei muss der SVE gegen starke Gegner hellwach sein, um einen Fehlstart zu verhindern. Das Ermschwerder Aufgebot mit dem tschechischen Spitzenspieler Rostislav Ciz hat gute Titelaussichten. „Wenn wir immer komplett spielen ist einiges möglich. Die Meisterschaft wäre doch cool“, so Mannschaftsführer Michael Tusch.

Unverändert geht der TuS Weißenborn an den Start. Stefan Börner und sein Team zählt genau wie RW Leimsfeld, TUSPO Michelsberg und TTC Lax Bad Hersfeld II zum Kreis der Titelaspiranten. Sich schnell in der Klasse etablieren will Neuling Albungen. Mit den drei Neuzugängen, Karl Simon, Maik Krengel und Philipp Pudörius tritt der Aufsteiger zunächst beim Kreisrivalen Weißenborn an.

Bezirksliga

Gleich mit fünf Mannschaften ist der Werra- Meißner- Kreis in der Bezirksliga der Herren vertreten. Zum Favoritenkreis zählen vor allem Teams aus dem Nachbarkreis Hersfeld-Rotenburg. Neben dem TTV Weiterode II, TSV Weißenhasel und TTC Dreienberg-Friedewald werden dem TV Hessisch Lichtenau die besten Chancen auf den Titelgewinn eingeräumt. Zunächst wollen die Lichtenauer um Kapitän Frank Rühling aber den fünften Tabellenplatz aus der vergangenen Serie bestätigen. „Platz drei bis fünf ist möglich. Wir wollen aber besser abschneiden als in der vergangenen Spielzeit“, nennt Rühling das Ziel. Unter ähnlichen Voraussetzungen geht die TG Großalmerode an den Start. Mit Rückkehrer Christian Brücher aus Ermschwerd als neue Nummer eins wollen die Tonstädter im oberen Drittel mitspielen. (yfs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.