Amthauer und Söder nach 0:2 noch 3:2

Frank

Witzenhausen. Michael Söder und Frank Amthauer schafften nach toller Aufholjagd im Schlussdoppel noch einen 3:2-Sieg und machten damit den 9:7-Erfolg des SV Wendershausen gegen Unterrieden II in der Tischtennis-Bezirksklasse perfekt.

Unterrieden II - Wendershausen 7:9. Erst nach 200 Minuten hatte dieses spannende Nachbarschaftsduell einen Sieger gefunden. Den Sack für die Gäste zu schnürten Michael Söder und Frank Amthauer in einem fesselnden Schlussdoppel gegen Arne Simon und Armin Aller. Wendershausens Duo lag schon mit 0:2-Sätzen hinten, gewann den dritten Durchgang hauchdünn mit 11:9 und hatte dann auch in fünf Sätzen die Nase vorn.

Punkte Unterrieden: Simon/Aller (1), Gerstenberg/Winkelbach (1), Simon (1), Gerstenberg (1), Winkelbach (2), Velmeden (1).

Punkte Wendershausen: Söder/Amthauer (2), Söder (1), Amthauer (2), Peißker (2), Brethauer (1), Morth (1).

Oberhone II - Dudenrode 1:9. Auch ohne den wegen einer Fußverletzung fehlenden Florian Böttner entledigten sich die Gäste ihrer Pflichtaufgabe souverän. Der für Böttner in der ersten Mannschaft eingesprungene Timo Krug blieb ein weiteres Mal in der Bezirksklasse im Einzel unbesiegt. Den härtesten Widerstand zu brechen hatte Sebastian Brötz im vorderen Paarkreuz gegen Egon Pröger, und der Dudenröder schaffte mit einem Fünfsatz-Sieg die Überraschung gegen seinen höher gehandelten Rivalen.

Punkte Dudenrode: Schober/Müller (1), R. Brötz/Rutt (1), Schober (2), S. Brötz (1), R. Brötz (1), Müller (1), Rutt (1), Krug (1).

Wendershausen - Reichensachsen 4:9. Punkte Wendershausen: Söder/Amthauer (1), Brethauer/Morth (1), Brethauer (1), Peißker (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.