Tischtennis: Hessenligist Hofgeismar hatte in Mittelbuchen vor allem personelle Probleme

Nur Andrzej Biziorek überzeugte

Brachte eine überzeugende Leistung: Andrzej Biziorek gewann seine Einzel in Mittelbuchen und holte auch im Doppel einen Punkt für Hofgeismar.

Hofgeismar. Die Reise zum Spitzenteam aus Hanau-Mittelbuchen war für Tischtennis-Hessenligist TTC Hofgeismar letztlich nicht von Erfolg gekrönt.

Mittelbuchen - TTC Hofgeismar 9:4 (33:15 Sätze). Vielleicht hätten die Hofgeismarer in die Nähe eines Remis kommen können: dem entgegen stand zum einen der Ausfall des Linkshänders und Doppelspezialisten Timo Binder, den der 18-jährige Andre Wetterich aus der Bezirksoberliga-Mannschaft natürlich noch nicht Eins zu Eins ersetzen konnte Zum anderen eine wieder aufgebrochene Schulter-Verletzung von Spitzenspieler Torsten Hofmann, die verhinderte, dass Hofmann nach dem mit Andrzej Biziorek gewonnenen Doppel, in den Einzeln seine gewohnte Leistung abrufen konnte.

Spielertrainer Biziorek selbst brachte an diesem Sonntagmittag die positivste Leistung an die Tische, als er die beiden Mittelbuchener Asse Soucek und Burkard niederkämpfte und wieder einmal unter Beweis stellte, dass er auch mit seinen 47 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen zu rechnen ist – - auch nicht am exquisiten vorderen Paarkreuz der Tischtennis-Hessenliga.

Den vierten Zähler erspielte TTC-Neuzugang Philipp Schröder, der das langjährige Mittelbuchener Ass Nuri nach 0:2-Satzrückstand noch 11:7, 11:9, 11:9 bezwingen konnte. Etwas Pech hatte Tobias Knittel, der die entscheidenden positiven Spielphasen nach einer 2:1-Satzführung nicht zum Gesamtsieg an den Tisch bringen konnte.

Punkte: Hofmann/Biziorek, Biziorek (2) und Schröder. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.