Tischtennis-Regionalligist verliert 3:8 und gewinnt 8:5

Auedamm bleibt spitze

Eine sichere Bank: Diana Tschunichin verteidigte mit Tischtennis-Regionalligist Auedamm die Tabellenführung. Foto:  nb

Kassel. Ohne ihre erkrankte Spitzenspielerin Christine Engel hatte Tischtennis-Regionalligist Kasseler Spvgg. Auedamm zum Rückrundenstart zwei schwere Aufgaben zu bewältigen. Mit einer 3:8-Niederlage gegen Holzbüttgen und einem 8:5-Sieg gegen Langen konnte die Tabellenführung mit drei Punkten Vorsprung jedoch am Ende verteidigt werden.

Schon in der Hinrunde in Bestaufstellung hatten die Nordhessinnen mit 8:6 in Holzbüttgen nur knapp die Nase vorn. Nach ausgeglichenen Doppeln (Punkt durch Tschunichin/K. Heidelbach) gelang es nur noch Diana Tschunichin im Spitzenpaarkreuz und Heike Heidelbach im hinteren Paarkreuz je ein Einzel für sich zu entscheiden. Tabea Heidelbach (2) und Katja Heidelbach (1) vermochten es leider nicht, eine 2:1-Satzführung am Ende in einen weiteren Siegpunkt zu verwandeln.

Überragender Start

Besser lief es dann am nächsten Tag gegen den TTC Langen, als ein überragender Start hingelegt wurde. Tschunichin/K. Heidelbach und Grede/H. Heidelbach im Doppel sowie Sarah Grede, Diana Tschunichin und Katja Heidelbach in den ersten Einzeln brachten die Kasselerinnen entscheidend mit 5:0 in Führung. Im Anschluss lief die Begegnung ausgeglichen, sodass nur noch Tschunichin (2) und Grede (1) im Spitzenpaarkreuz erfolgreich zuschlagen konnten. Die Heidelbachs gingen leider leer aus, aber es reichte letztlich zum Sieg. (nb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.