3. Bundesliga: Kasseler Drittligist verliert 0:6

Auedamm gegen Torpedo chancenlos

Gute Leistung nicht belohnt: Sarah Grede. Foto: privat/nh

Kassel. Gutes Tischtennis sahen die zahlreichen Zuschauer im Spiel der 3. Bundesliga zwischen den Frauen der Kasseler Spvgg. Auedamm gegen den Topfavoriten Torpedo Göttingen. Alle Beteiligten waren sich schließlich darüber einig, dass der 6:0-Erfolg der Südniedersachsen zu deutlich ausgefallen war.

Sarah Grede/Tabea Heidelbach führten gleich zu Beginn in den Doppeln mit 2:1-Sätzen sowie im vierten Satz gegen Bhandarkar/Rogusina mit 7:3 und brachten das Spiel beim 11:4, 12:10, 4:11, 8:11 und 7:11 dennoch nicht nach Hause. Diana Tschunichin/Katja Heidelbach entschieden gegen Kolyucheva/Wiegand den ersten Satz für sich, hielten danach aber nur noch bis zum 11:13 mit.

Wie bereits im Doppel machte Sarah Grede auch im Einzel gegen die Inderin Bhandarkar ein Klassespiel. Wieder führte sie mit 2:1 Sätzen und im vierten Satz mit vier Punkten, gab diesen wie auch den Entscheidungssatz aber jeweils mit 10:12 ab.

Im zweiten Top-Einzel hatte Diana Tschunichin gegen die russische Abwehrspezialistin Kolyucheva nicht den Hauch einer Chance. Ähnlich erging es Katja Heidelbach gegen Rogusina. In keiner Phase hatte die ehemalige Bundesligaspielerin die Möglichkeit zum Satzgewinn.

Tabea Heidelbach lieferte ein tolles Match gegen Wiegand. In den ersten Sätzen hielt sie beim 10:12, 12:10 und 9:11 voll dagegen, musste ihrer Gegnerin nach einem 7:11 im vierten Satz aber zum Matchgewinn gratulieren.

Am nächsten Samstag steht die KSV im nächsten Auswärtstest beim niedersächsischem Großburgwedel, das gegen Torpedo drei Spiele für sich entschied, vor einer weiteren hohen Hürde. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.