Tischtennis: Frauen zweimal zu Hause

Auedamm vor Gegnern gewarnt

Sarah

Kassel. Mit zwei lösbaren Aufgaben startet die Frauen von Tischtennis--Regionalligist KSV Auedamm in die Rückrunde.

Zunächst empfangen die Kasselerinnen am Samstag ab 18.30 Uhr in der Sporthalle Gabelsbergerstraße (Alte Bereitschaftspolizei) den Tabellensechsten SV DJK Holzbüttgen. Auch wenn Auedamm als Tabellenführer weit vor den Gästen rangiert, werden die Kaarsterinnen aus dem Westen Nordrhein-Westfalens auf keinen Fall unterschätzt. In der Vorrunde mussten die Kasselerinnen bis zum allerletzten Ballwechsel um den 8:6-Sieg bangen und kämpfen.

Auch Langen gefährlich

In der zweiten Partie am Sonntag (12 Uhr) an gleicher Stätte empfängt die KSV Auedamm den abstiegsbedrohten TTC Langen. Die Südhessinnen sollten ebenfalls nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Auch dieses Vorrundenspiel war für Kassel mit Sarah Grede kein Zuckerschlecken. Beim knappen 8:5-Erfolg (24:22 Sätze) blieben sie in keinem Mannschaftsteil ungeschoren. (nb) Archivfoto: Schachtschneider/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.