Tischtennis: 8:2-Erfolg in der Regionalliga

Auedamm verteidigt Platz eins

Kassel. Noch ohne die verletzte Diana Tschunichin, aber mit einer wiedergenesenen Tabea Heidelbach und Christine Engel, die gerade von einer Klassenfahrt zurück gekommen war, kamen die in Bestaufstellung angereisten Frauen der Kasseler Spvgg. Auedamm zu einem deutlichen 8:2 Auswärtserfolg in der Tischtennis-Regionalliga beim NSC Watzenborn Steinberg.

Die Gastgeber aus Pohlheim, die in ihren bisher vier absolvierten Saisonspielen noch keinen Punkt erringen konnten und das Schlusslicht der Regionalliga sind, traten mit fünf Spielerinnen an, wobei Nohl lediglich im Doppel einen Einsatz hatte. Mit Zitzer an der Seite hatte sie jedoch gegen Engel/Grede ebenso wenig eine Chance, wie die beiden stärksten Mittelhessinnen Morsch/Müller gegen Heidelbach/Heidelbach.

In den Einzeln konnte Sarah-Carina Grede gegen Morsch eine 2:1- Satzführung nicht über die Ziellinie bringen und unterlag im Entscheidungssatz, Christine Engel, Tabea und Katja Heidelbach erhöhten jedoch auf 5:1. Im zweiten Durchgang das gleiche Bild: Engel unterlag Morsch, und Grede sowie zweimal Heidelbach hatten nur wenig Probleme, den 8:2-Sieg sicherzustellen und die Tabellenführung mit nun 10:2 Punkten zu verteidigen. (nb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.