Tischtennis-Stadtmeisterschaften von Hessisch Lichtenau - Florian Bierwirth vorn

Bauer erst im Endspiel gestoppt

Die Besten: Ganz vorn waren bei den Tischtennis-Stadtmeisterschaften in Hessisch Lichtenau Björn Sorger, Daniel Nickel, Stadtmeister Florian Bierwirth und Marc Bauer (von links) dabei.

Hessisch Lichtenau. Unter den nur insgesamt 86 Startern bei den Tischtennis-Stadtmeisterschaften von Hessisch Lichtenau (70 weniger als im Jahr 2014) ragte Florian Bierwirth vom Oberligisten SVH Kassel als Sieger der Herren A-Klasse heraus. Der Angriffsspieler ist kein Unbekannter bei diesem Turnier und nahm schon mehrmals an dieser Veranstaltung teil.

Ungeschlagen beendete der neue Stadtmeister seine Gruppenspiele und zog in die K.o.-Runde ein. Dort stellte er mit seinem variablen Angriffsspiel seine Gegner vor unlösbare Aufgaben und zog locker ins Endspiel ein. Bierwirth traf im Endspiel auf Marc Bauer vom Lokalmatadoren TV Hessisch Lichtenau. Auch Bauer musste die Stärke seines 18-jährigen Rivalen anerkennen und sich nach einem hochklassigen Duell mit sehenswerten Ballwechseln geschlagen geben.

Seinen zweiten Titel erspielte Bierwirth im Doppel mit seinem Partner Björn Sorger (SVH Kassel). Im Endspiel ließ das Kasseler Duo Daniel Nickel/Andreas Schnabel (Hessich Lichtenau/Zimmersrode) keine Chance und siegte souverän.

In der B-Klasse der Herren stand Marc Bauer im Doppel mit seinem Partner Lucas Thümling dicht vor dem Titelgewinn. Im Endspiel musste sich die Lichtenauer Kombination jedoch gegen Stefan Keitel/Stefan Reimann (Göttingen/Ihringshausen) geschlagen geben. Im Einzel erreichte Marc Bauer den dritten Platz.

Nickel und Voß jubeln

In der mit 13 Teilnehmern besetzten C 2-Klasse der Herren jubelte Daniel Nickel mit seinem Partner Andreas Voß aus Vallstedt im Doppelüber den Sieg, nachdem das Duo allen Gegnern mit starken Leistungen das Fürchten gelehrt hatte. Frank Rühling und Lucas Thümling belegten den dritten Rang. Im Einzel sicherte sich Thümling ebenfalls den dritten Platz. In der am stärksten besetzten D-Klasse der Herren (20 Teilnehmer) freute sich Alexander Ludwig im Doppel mit seinem Partner Mustafa Nawid (TSG Kassel) über den zweiten Platz. Dritter wurden die Lichtenauer Fabian Thümling / Dominic Bätzel.

Thomas Roßmanith vom TSV Trubenhausen setzte sich in der D - Klasse gut in Szene. Während er sich an der Seite von Jürgen Winter (Wattenbach) im Doppel den Titel sicherte, musste er im Finale der Einzelkonkurrenz gegen Winter eine knappe Niederlage einstecken und sich mit Rang zwei begnügen.

Gleich mehrere vordere Platzierungen sprangen für die Nachwuchsspieler des Ausrichters TV Hessisch Lichtenau in den verschiedenen Klassen heraus. Bei den B-Schülern erreichte Silas Schmiedek den zweiten Platz. Mit seinem Niestetaler Partner Luca Köllner sicherte sich Schmiedek den Titel bei den B-Schülern und im Doppel bei der B-Jugend. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.