Meister SV Wendershausen II und SV Ermschwerd V in der 2. TT-Kreisklasse souverän

Ein Duo beherrscht Konkurrenz

Geschafft: Den Titelgewinn in der 2. Tischtennis-Kreisklasse sicherte sich die zweite Mannschaft des SV Wendershausen. Von links: Abteilungsleiter Volker Morth, Mannschaftsführer Bernd Rode, stellvertretender Abteilungsleiter Matthias Klopsteg, Marcus Reichert, Ulli

WITZENHAUSEN. In der 2. Tischtennis-Kreisklasse der Herren setzten sich Meister SV Wendershausen II und die fünfte Mannschaft des SV Ermschwerd als Zweiter am Ende souverän durch und steigen beide in die 1. Kreisklasse auf.

Das Duo liegt mit großem Vorsprung vor dem Drittplatzieren TSV Waldkappel II und der TSG Bad Sooden-Allendorf.

Bester Spieler

Der beste Spieler kommt hingegen aus den Reihen des Tabellenvierten TSG Bad Sooden-Allendorf. Alexander Luckhardt führt mit 20:0-Siegen eindrucksvoll die Bestenliste vor Maurice Roth aus Großalmerode (19:1-Siege) und Ronny Schlägel aus Herleshausen (18:4) an. Das stärkste Doppel bilden Luckhardt/Jochen Finger mit 12:1-Erfolgen vor dem Duo Rainer Baum/Ronny Schlägel aus Herleshausen (9:1). Dieter Jedamski/Egbert Vogt (Ermschwerd V) belegen mit 8:1-Siegen Rang drei. Mit nur vier Punkten auf der Habenseite liegt die Mannschaft aus Hoheneiche am Tabellenende.(yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.