Tischtennis: Verbandsligist Hofgeismar tritt in Gönnern an

TTC beim einstigen Klub von Timo Boll

Zwei, die es können: Andrzej Biziorek (links) und Torsten Hofmann wollen in Gönnern Punklte für den TTC Hofgeismar holen. Foto: zhj

Hofgeismar. Beim Championsleaguesieger 2005 und 2006, sowie langjährigen Bundesligisten TTV Gönnern muss Tischtennis-Verbandsligist TTC Hofgeismar antreten.

TTV Gönnern - TTC Hofgeismar. Seit 2009 sind die Mannen aus dem Marburger Hinterland wieder ein ganz normaler Verein und die Zeiten von Timo Boll und Jörg Roßkopf Vergangenheit. Während Gönnern zwischen Hessen- und Verbandsliga pendelt, spielt auch der ehemalige Bundesligaspieler Erwin Becker nicht mehr für den TTV, er ist nach Gießen gezogen.

Doch auch die verbliebene Crew bietet eine gute Mischung zwischen erfahrenen und jüngeren Akteuren, die allesamt einen technisch starken Angriffsball spielen können. Die Schlaghärte und die gefährlichen Variationen im Spiel sprechen aber für die verlustpunktfreien Hofgeismarer, die sich vor dem Spitzenspiel gegen die punktgleichen Felsberger Ende des Monats auch ohne ihren erst im Januar zurück erwarteten Spitzenspieler Torsten Hofmann keine Blöße geben wollen. (zvz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.