Tischtennis-Oberligist empfängt Gießener SV

SVH bereits Freitag ins letzte Spiel

Jan Urbanek

Kassel. Schafft Tischtennis-Oberligist SVH Kassel noch den Sprung auf den Relegationsplatz? Diese Frage wird am Freitag ab 20.30 Uhr geklärt, wenn die Harleshäuser im letzten Saisonspiel gegen Gießen antreten.

Die Situation: Die SVH um Spitzenspieler Jan Urbanek rangiert mit 22:12 Punkten auf dem dritten Platz. Zwei Punkte davor steht der TTV Stadtallendorf mit 22:10 Punkten und nur ein Punkt dahinter der Gießener SV mit 17:13 Zählern.

Die Aussichten: Der Gießener SV tritt am Wochenende in Harleshausen als auch in Stadtallendorf an. Dass die Stadtallendorfer ihre Partie am Samstag zuvor beim Tabellenfünften TV Bieberich für sich entscheiden werden, davon ist auszugehen, sodass die Gießener den Relegationsplatz nicht mehr erreichen können. Schlagen die Kasseler die Gießener, schauen alle gespannt auf die alles entscheidende Partie am Sonntag in Stadtallendorf.

Das Fazit: Nur bei einem Sieg der SVH Kassel gegen Gießen und einer Niederlage Stadtallendorfs gegen Gießen wird die SVH die Saison auf dem Relegationsplatz bei Punktgleichheit und dem besseren Spielverhältnis abschließen können. Für Spannung ist gesorgt. (nb) Foto:  Schachtschneider/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.