Zwischen den Tischen

Besse: Malinowski kommt für Wasik

Kacper

Wechselfrist vorbei und damit Planungssicherheit der heimischen Tischtennis-Vereine für die kommende Saison. Die wird Oberliga-Absteiger TSV Besse in der Hessenliga ohne seinen langjährigen Top-Akteur Petr Wasik bestreiten müssen. Der Prager greift künftig heimatnäher beim Sachsen-Meister TTC Annaberg, der in die Mitteldeutsche Oberliga aufgestiegen ist, zum Schläger. Die Edermünder werden ihn am Spitzenbrett durch Kacper Malinowski ersetzen, der zuletzt für den thüringischen Oberligisten VfB Schleiz spielte. Der polnische Neuzugang ist in Nordhessen aus einer Zeit beim TTC Hofgeismar kein Unbekannter.

Die Ex-Besserin Christine Engel (Apel), die nach ihren Erstliga-Jahren beim NSC Watzenborn/Steinberg zuletzt bei Auedamm Kassel unterschrieben hatte, wird künftig im Trikot von Eintracht Felsberg antreten. Bei den Männern d.h. beim Bezirksoberliga-Aufsteiger um ihren Ehemann Christian Engel. Was TSV-Abteilungsleiter Jörg Kuhn erfreut: „Das passt gut. Beide wollen gern gemeinsam spielen und somit ist Christine künftig unsere Nummer eins. “

Auch andere Vereinen freuen sich auf weibliche Neuzugänge. So kommt Laura Stähling von Borussia Düsseldorf zu RW Leimsfeld, Sandra Steiner vom TTV Weiterode zur TTG Morschen/Heina und Cornelia Emmelmann kehrt vom TTV Bleicherode zum TSV Ellenberg zurück. Denise-Sophie Roth (TTF Knüll Oberaula) rundet den Debüt-Kader des SC Riebelsdorf um die Ex-Leimsfelderinnen Andrea Schubert und Michelle Ziegler ab.

Bei der SV Viktoria Unshausen hat Nadine Bremer ihre Zelte abgebrochen. Sie will im Westdeutschen Tischtennisverband für DJK Rhenania Kleve spielen. Nachwuchstalent Chantal Preis (SC Neukirchen) zieht es in die Pfalz zum TTV Edenkoben.

In den Schwälmer Raum wechseln Harald Breitwieser (TSV Langstadt/SV Schloss Ziegenhain), Richard Fritsch (TSV Groß-Eichen/TTC Schwalmstadt), Marco Pöltl (TTC Mardorf/TSV Wasenberg) und Konrad Schmidt (TV Simmershausen/SC RW Riebelsdorf). Die Homberger TS erwartet Wei Han von TUSEM Essen und im Nordkreis begrüßt der TSV Jahn Gensungen Richard Geier (TTC Elgershausen) und die TTG Morschen/Heina Konstantin Heilmann (SV Osterbach).

Viel Bewegung beim TSV Röhrenfurth: der Wasenberger Christoph Wildner und das Zimmersröder Talent Andreas Schnabel kommen, Stefan Zeuch (zum TTV Weiterode) und Ben Jericho (zum TSV Günsterode) gehen. Für den TTV Altenbrunslar/Wolfershausen hat sich der Gombether Steffen Zülch entschieden. Dirk Kallon (SV Udenborn) schließt sich dem TSV Besse an, den Berthold Gertenbach (nach Kirchberg) und Jörg Wicke (nach Obermöllrich-Cappel) verlassen. (zrh) Fotos: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.