Tischtennis-Oberliga: SVH Kassel Favorit

Besse setzt auf Aufstiegsteam

Xiaojun Gao

Edermünde. Das Starterfeld der Tischtennis-Oberliga Hessen für Saison 2016/17 steht. Auch der TSV Besse hat seine Formation nominiert und vertraut dabei seinem Aufstiegsteam: den beiden ausländischen Top-Akteuren Petr Wasik und Mateusz Kaszuba, in der Mitte Stas Blumhardt und Sebastian Pfaff sowie dem Oldie-Duo Peter Beck und Dirk Mayer. Bei ihrer „Mission Klassenerhalt“ sollten die Edermünder angesichts von zwei Direkt-Absteigern und einem Relegationsteilnehmer drei Teams hinter sich lassen.

Etwa Mit-Aufsteiger TG Mittelbuchen, der Neuzugang Resat Akdag vom Verbandsligisten Groß-Umstadt im unteren Paarkreuz einbaut. Oder die DJK BW Münster, die nachträglich den Oberliga-Klassenerhalt schaffte und sich nicht verstärken konnte. Außenseiterchancen sollten die Besser in der Zehnerstaffel gegen den TuS Kriftel mit Neuzugang Tobias Schneider (TTC Langen) haben. Ebenso gegen den TTC Biebrich, dem sich der Maberzeller Agnius Kacerauskas angeschlossen hat, und gegen den TV Braunfels um den Ex-Felsberger Xiaojun Gao, der den Langenselbolder Michael Mengel als neue Nummer eins präsentiert und Fabian Lenke aus Mittelbuchen holte.

Der nordhessische Rivale SVH Kassel gilt als heißer Meisterschaftskandidat, nachdem der Tabellendritte zuletzt knapp den Aufstieg in die Regionalliga verpasste. Die Harleshäuser haben sich mit den beiden indischen Spielern Aman Balgu und Utkarsh Gupta weiter verstärk. Auch die TG Obertshausen ist weit vorn zu erwarten, denn der Regionalliga-Absteiger konnte den Verlust von Spitzenspieler Hans-Jürgen Fischer (nach Fulda-Maberzell) mit dem starken Neuzugang Vivek Bhargav kompensieren.

Zudem ist mit dem VfL Fehlheim zu rechnen, der mit Arjun Ghosh ebenfalls eine neue Nummer eins aus Indien präsentiert. Damit kann der bisherige Spitzenmann Nitin Thieruvengadam sogar hinter Dauerbrenner Andrej Bondarev im mittleren Paarkreuz antreten. Ebenfalls sehr ambitioniert ist der Gießener SV, der für die Top-Position Milosz Przybylik (TTV Braunfels) sowie Samuel Preuss (Rees-Groin/WTTV) und Michael Merkel (TTC Elz) verpflichten konnte. Foto: Kasiewicz

Von Reinhold Döring

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.