Tischtennis: Calden-Westuffeln siegt auswärts

Bezirksligisten ohne Niederlage

Gegen Richelsdorf wieder dabei: Gottstreus Silke Rölke. Foto: 

Hofgeismar. Keine Niederlage mussten die heimischen Tischtennis-Teams in den Bezirksligen hinnehmen. Bei den Herren siegte Calden knapp bei Aufsteiger Rengershausen, bei den Damen blieb der TTV Gottstreu in seinen ersten beiden Saisonpartien zumindest ungeschlagen.

Herren-Bezirksliga

Rengershausen - TTC Calden-Westuffeln 6:9. Die Gäste mussten drei nominelle Stammspieler ersetzen, doch gerade die Joker Andreas Neumann - dessen Einsatz in der Ersten sowieso vorgesehen ist -, Wolfgang Reuber und Martin Lückel waren die neben TTC-Ass Stefan Englich die Baumeister für diesen wichtigen Erfolg. Routinier Reuber musste dabei dreimal über fünf Sätze (im Doppel mit Englich), bevor er sich auch mit etwas Glück jeweils durchsetzen konnte.

Punkte: Englich/Reuber, Köster/Lückel, Englich (2), Reuber (2), Köster, Neumann und Lückel.

Damen-Bezirksliga

Rengershausen - TTV Gottstreu 7:7, TTV Gottstreu - Richelsdorf IV 8:1. In Rengershausen fehlte Spitzenspielerin Silke Rölke dem TTV, so dass es trotz der Klasseleistungen von Petra Gronemann und Joker Sandra Pöter nicht ganz zum Sieg reichte. Die Gastgeberinnen hatten vor der Saison mit Charis Wernhardt die aktuelle Jugend-Kreismeisterin hinzubekommen, welche auch prompt doppelt punktete.

Gegen die Richelsdorfer Vierte war Rölke wieder mit von der Partie, so dass es am Sieger der Partie keinen Zweifel geben konnte.

Punkte: Rölke/Exxner, Exner/Pöter, Arch/Gronemann, Gronemann (4), Arch (3), Rölke (2), Exner (2) und Pöter (2). (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.