Tischtennis-Oberligist gewinnt nach fünfeinhalb Stunden 9:7 gegen Stadtallendorf

Spannendes Spitzenspiel: SVH Kassel bleibt im Rennen

Es war ein echter Kraftakt: Jan Urbanek gewann das Spitzenspiel der Tischtennis-Oberliga mit der SVH Kassel gegen Stadtallendorf nach fünfeinhalb Stunden 9:7. Foto:  Worobiow/nh

Bad Arolsen. Das erwartet spannende Spitzenspiel der SVH Kassel in der Tischtennis-Oberliga Hessen gegen den Verfolger TTV Stadtallendorf, hielt, was es versprochen hatte.

Die Begegnung, die vor knapp 100 Zuschauern in Bad Arolsen ausgetragen wurde, endete nach fünfeinhalb Stunden mit einem knappen 9:7- Sieg für die Harleshäuser, die ohne den verletzten David Galina antreten mussten. Am Ende verteidigten die Harleshäuser den dritten Tabellenplatz und festigten ihre gute Ausgangsposition.

Einem hervorragendem Start mit dem Sieg aller drei Doppel (Hilgenberg/Weber, Bierwirth/J. Urbanek und Schmidt/M. Urbanek) folgten vier Niederlagen im vorderen und mittleren Paarkreuz zum 3:4. Florian Bierwirth konnte den ersten Einzelerfolg für die SVH zum Ausgleich verbuchen, doch die beiden Brüder Jan und Matej Urbanek, der für Gallina an die Tische ging, unterlagen in vier Sätzen. Niklas Hilgenberg verkürzte mit seinem Fünfsatzsieg, aber Noah Weber konnte auch sein zweites Einzel nicht für sich entscheiden, sodass der alte Zwei-Punkte-Rückstand zum 5:7 wieder Bestand hatte.

Nachdem Tom Schmidt, Bierwirth und Matej Urbanek die Kasseler in Führung bringen konnten, sollte das Schlussdoppel über die Punkteverteilung entscheiden. In einem an Spannung nicht mehr zu überbietendem Spiel jubelte am Ende die SVH mit Niklas Hilgenberg und Noah Weber nach fünf knappen Sätzen (9:11, 11:9, 7:11, 11:9 und 14:12).

Diesen grandiosen Sieg gilt es nun zu veredeln. Denn bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Spitzenspiel für die Harleshäuser auf dem Programm. Dann tritt der Tabellendritte gegen den Zweiten aus Gießen an. (nb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.