Bottenhorn zu stark für die MTV-Damen

Kim

Bottenhorn. Kein erneuter Husarenstreich gelang den Tischtennis-Spielerinnen des MTV Unterrieden beim TTC Bottenhorn in der Tischtennis-Verbandsliga der Frauen. Zwölf Monate nach ihrem grandiosen 8:6-Erfolg verloren Bettina Leukel, Sabine Blum, Kim Brücher und Andrea Schad das Verbandsliga-Auswärtsspiel gegen einen in Bestbesetzung angetretenen Gegner mit 4:8.

Besonders Bottenhorns neue Spitzenspielerin Verena Hartmann türmte sich als unüberwindbares Hindernis für die Gäste auf. Auch MTV-Ass Bettina Leukel zog in drei Sätzen den Kürzeren, während Sabine Blum besser mit der Nummer eins der Gastgeberinnen zurecht kam und erst im vierten Satz hauchdünn mit 12:14 unterlag.

Wenig Glück hatte auch Andrea Schad. In den beiden einzigen Vergleichen über fünf Sätze hatte sie zunächst mit Tochter Kim Brücher gegen Schneider/Lattocha das Nachsehen, später im Einzel nochmals gegen Silke Lattocha.

So blieb es bei den Zählern von Bettina Leukel und Sabine Blum im Doppel, zweimal Leukel im Einzel und dem glatten 3:0-Sieg von Brücher gegen Lattocha (11:3, 11:8, 11:2).

Punkte Unterrieden: Leukel/Blum (1), Leukel (2), Brücher (1). (eki) Foto: bl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.