Tischtennis: TTC unterliegt in der Bezirksoberliga Hofgeismar II und Marburg - Prekär die Lage beim Bezirksligsten SV Nothfelden

Burghasungen II vor dem Abstieg

Punkteten für Burghasungen II: Simon Uffelmann und Sven Werner (hinten) siegten beim 2:9 in Hofgeismar. Foto:  Hofmeister

WOLFHAGEN. In der Tischtennis-Bezirksoberliga kassierte der TTC Burghasungen II zwei Niederlagen. Die Mannschaft steht nach dem 2:9 in Hofgeismar und 1:9 gegen Marburg weiter ganz unten in der Tabelle. Der Weg für die Spieler aus dem Zierenberger Ortsteil in Richtung Bezirksliga ist nicht mehr weit. Sie haben erst einen einzigen Punkt auf dem Konto.

Eng wird es langsam für den SV Nothfelden in der Bezirksliga. Der Abstand zum rettenden Relegationsplatz beträgt bereits sechs Punkte. Gegen den Tabellenzweiten Auedamm hielten die Nothfelder lange mit, mussten sich aber am Ende mit 5:9 geschlagen geben.

In der Bezirksklasse glückte der Naumburger Reserve der erhoffte Sieg gegen Niederzwehren.

Bezirksoberliga

TTC Hofgeismar – TTC Burghasungen II 9:2. Obwohl Burghasungen nahezu in Bestbesetzung antreten konnte, setzte es eine kräftige Niederlage. Einmal mehr konnten Sven Werner und ein glänzend aufgelegter Simon Uffelmann das Ergebnis etwas freundlicher gestalten.

TTC Burghasungen II – VFL Marburg 1:9. Den Ehrenpunkt holte das Doppel Fürsch/Uffelmmann. Gegenüber dem Spiel in Hofgeismar traten die Burghasunger ersatzgeschwächt an. Der TTC II kann nach diesen beiden Niederlagen für die Bezirksliga planen. Der Rückstand auf den Relegationsrang, den Korbach als Tabellenvorletzter innehat, beträgt bei noch drei ausstehenden Begegnungen fünf Punkte.

TSV E. Naumburg - TTC E. Kirchhain. Die Partie wurde wegen personeller Sorgen der Naumburger Mannschaft kurzfristig auf den 8. April verlegt.

Bezirksliga

SV Nothfelden - KSV Auedamm 5:9. Der SVN startete gut in die Partie gegen den Tabellenzweiten und lag nach den Eingangsdoppeln in Führung, die Bielefeld im vorderen Paarkreuz hielt. Kissling erhöhte die Führung auf 4:2, doch fünf Spielverluste in Folge sorgten für eine Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste. Ein in Topform spielender Kissling konnte noch einmal verkürzen, zwei klare Dreisatz-Niederlagen von Teppe und Halle besiegelten die Niederlage. Für Nothfelden erfolgreich: Wagner/Kissling, Bielefeld/Teppe, Kissling (2), Bielefeld.

Bezirksklasse 3

TSV Breuna – OSC Vellmar 4:9. Gegen den Tabellendritten hielten die Breunaer am Anfang gut mit. Nach den Erfolgen von Pascal Daubert/Peter Nadler und nochmals Pascal Daubert im Einzel stand es 2:2. Dann zogen die Gäste auf 7:2 davon. Erneut Pascal Daubert und Peter Nadler gestalteten das Ergebnis etwas freundlicher.

Bezirksklasse 4

FT Niederzwehren - TSV E. Naumburg II 5:9. Eine taktische Umstellung der Doppel sollte gleich zu Anfang der Eintracht einen Vorteil verschaffen, was jedoch misslang. Lediglich Michael Feiler/Tobias Groß waren hier siegreich. Im ersten Paarkreuz verkürzte Thomas Winzig auf 2:3. Dann setzten sich Michael Feiler, Robert Jakob und Tobias Groß souverän durch, so dass Naumburg nach dem ersten Durchgang knapp mit 5:4 in Führung lag. Der zweite Durchgang verlief fast so wie der erste. Wieder waren es Thomas Winzig, Michael Feiler, Robert Jakob und Tobias Groß, die ihre Einzel gewannen und damit die Punkte zum verdienten 9:5-Erfolg holten.

TSV E. Naumburg II -

TSV Breitenbach II 4:9. Gegen den Tabellenführer hatte Naumburg wenig entgegenzusetzen. Zwar brachten diesmal die umgestellten Doppel mit Thomas Winzig/Kai Lachmann und Michael Feiler/Tobias Groß den erhofften Erfolg zur 2:1-Führung, in den Einzeln aber spielte der Gast seine Klasse aus. Lediglich Thomas Winzig und Kai Lachmann waren erfolgreich. (zbv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.