Christoph Ohler kämpfte wie ein Löwe

Witzenhausen. Einen überraschend deutlichen 9:2-Heimsieg feierte der TV Hessisch Lichtenau gegen den TTV Oberhone in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren.

Eine wahre Energieleistung vollbrachte Christoph Ohler für die Gastgeber im mittleren Paarkreuz. Trotz einer Grippe ging der Abwehrspieler an den Tisch, quälte sich in seinen Einzeln zweimal über fünf Sätze und triumphierte beide Male am Ende. Gegen Uwe Pröger siegte er im Entscheidungssatz mit 13:11, gegen Heiko Pröger war er ebenfalls mit 13:11 erfolgreich.

Da Mannschaftskamerad Frank Rühling bereits den neunten Zähler gegen Marc Zimmermann gesichert hatte, kam Ohlers zweiter Sieg aber nicht mehr in die Wertung.

Punkte Lichtenau: Bauer/Rühling (1), Weck/Höhre (1), Bauer (2), Rühling (1), Ohler (1), Weck (1), Bätzel (1), Höhre (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.