Tischtennis: Der Bezirksliga-Zweite empfängt den Fünften Eintracht Naumburg

Derby in Wenigenhasungen

Will Paroli bieten: Naumburgs Stephan Herget. Fotos:  Hofmeister

WOLFHAGEN. Tabellenführer Burghasungen hat am ersten Dezember-Wochenende spielfrei in der Tischtennis-Bezirksoberliga. Die zweite TTC-Mannschaft tritt in Ederbergland an und hofft auf einen deutlichen Erfolg.

Im Mittelpunkt des Bezirksliga-Spieltages steht am Samstag das Kreisderby zwischen Naumburg und Wenigenhasungen. Die Gäste dürften am vorderen Paarkreuz Vorteile haben, was die Naumburger mit ihrem Mannschaftsgeist wettmachen können. Es wird sicherlich eine spannende Sache in der Elbetal-Schulturnhalle.

Bezirksoberliga

TTC Ederbergland - TTC Burghasungen II. Die Burghasunger schwimmen aktuell nicht auf einer Erfolgswelle. Für die Gäste bietet sich nun die Chance, wieder in die Siegerspur zurückzukehren. Die Ederbergländer gehören mit bisher erst drei Punkten dem Tabellenkeller an.

Bezirksliga

SC Niestetal II - TSV E. Naumburg. In der Partie am heutigen Abend ist Naumburg Favorit und hat daher zwei Punkte fest im Blick.

FSK Lohfelden – TSV Wenigenhasungen. Lohfelden steht im Mittelfeld. Stabilisiert sich das hintere Paarkreuz des TSV, sollte ein Auswärtssieg wahrscheinlich sein.

TSV E. Naumburg - TSV Wenigenhasungen. Im Kreisderby am Samstag wird es für Naumburg bedeutend schwerer als am Abend zuvor. Die Gäste sind Tabellenzweiter, die Eintracht belegt momentan Platz fünf. Wenigenhasungen ist leicht favorisiert, muss sich aber auf harte Gegenwehr einstellen. Mit etwas Glück könnten die Gastgeber dem TSV ein Bein stellen.

Bezirksklasse

VfB Eberschütz - TSV E. Naumburg II. Ein ganz schweres Auswärtsspiel für die Naumburger Reserve. Der VfB steht auf Platz drei der Tabelle. Naumburg muss schon eine gute Tagesform mitbringen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

TSV Martinhagen – VfL Veckerhagen. Martinhagen hat bisher drei Zähler mehr auf dem Konto als die Gäste. Weitere zwei Zähler sind im Heimspiel gegen den VfL fest eingeplant.

VfL Veckerhagen – TSV Niederelsungen. Wenn es so etwas wie ein Schicksalsspiel bereits in der Vorrunde gibt, dann ist es sicherlich diese Begegnung. Beide Teams sind punktgleich auf einem Abstiegs- bzw. dem Relegationsplatz. Der Sieger kann sich etwas vom Tabellenende absetzen.

TSV Niederelsungen – TuSpo Grebenstein. Wenige Stunden nach dem Auswärtsspiel in Veckerhagen die nächste wichtige Begegnung für den TSV. Auch gegen Grebenstein soll mindestens ein Punkt eingefahren werden.

TSV E. Naumburg II - TV Westuffeln. Hohe Hürde für die Gastgeber. Westuffeln gehört zu den Aufstiegskandidaten. Naumburg muss alles geben, um mit den starken Gästen mithalten zu können. (zbv)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.