Tischtennis: Burghasungen hofft auf eine Überraschung gegen Breitenbach

David gegen Goliath: Derbyzeit in Zierenberg

In eigener Halle gefordert: Christoph Rettberg vom TTC Burghasungen. Foto:  Hofmeister

Wolfhagen. David gegen Goliath heißt es am Samstag in der Tischtennis-Verbandsliga. Der Tabellenletzte TTC Burghasungen empfängt den Zweiten TSV Breitenbach.

2:12 Punkte auf der einen, 10:4 Punkte auf der anderen Seite. Eigentlich alles klar, oder? Doch Vorsicht: Kreisderbys haben bekanntlich ihre eigenen Gesetze.

Eine Liga tiefer steht Burghasungens zweite Mannschaft ebenfalls vor einer schweren Aufgabe. Das Kellerkind empfängt den souveränen Spitzenreiter Niestetal.

In der Bezirksliga trifft der SV Nothfelden mit der SVH Kassel III und TSG Elgershausen auf zwei Mitbewerber um den Klassenerhalt. Etwas entspannter kann der TSV Wenigenhasungen in den Doppelspieltag gehen. Der Achte tritt in eigener Halle gegen Spitzenreiter SV Espenau und den Sechsten TSV Immenhausen an.

Verbandsliga

TTC Burghasungen - TSV Breitenbach. Breitenbach ist der klare Favorit in der Zierenbeger Schulsporthalle. Der TSV steht weit oben, die Gastgeber am Ende des Klassements. Dennoch: Der TTC freut sich auf das Nachbarschaftsduell und hofft auf eine Überraschung. „In so einem Spiel ist alles möglich“, spricht der Burghasunger Mannschaftsprecher Mario Löhle seinen Teamkollegen Mut zu. „Wir werden dem TSV das Leben richtig schwer machen.“

Bezirksoberliga

TTC Burghasungen II - SC Niestetal. Niestetal reist als verlustpunktfreier Spitzenreiter an und ist absoluter Aufstiegsaspirant. Burghasungen, das auf Manfred Hoffmann verzichten muss, geht als krasser Außenseiter an die Tische, will aber den einen oder anderen Punkt ergattern.

Bezirksliga

SV Nothfelden - SVH Kassel III. Heute Abend geht es an heimischen Tischen gegen den Tabellenvorletzten aus Harleshausen. Hier ist ein doppelter Punktgewinn Pflicht für den SVN, um sich dadurch etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt zu verschaffen. Die Gäste sind allerdings nur einen Pluspunkt schlechter als der SVN, so dass hochkonzentriert zu Werke gegangen werden muss, um nicht eine Überraschung negativer Art zu erleben.

TSV Wenigenhasungen - SV Espenau. Beide Teams verbindet nicht nur die Erinnerung an unzählige Duelle miteinander, sondern sogar Freundschaften. Zuletzt trat der Gast mit unterschiedlichen Aufstellungen an. Auch dies ist nicht ganz unerheblich für den Ausgang.

TSV Wenigenhasungen - TSV Immenhausen. Im Duell der beiden Tabellennachbarn wird wohl die Tagesform über Sieg oder Niederlage entscheiden.

TTC Elgershausen - SV Nothfelden. Auch der Gastgeber rangiert in der hinteren Tabellenregion und ist unmittelbar vor dem SV Nothfelden platziert. Mit einer konzentrierten Leistung sollte für den Gast zumindest ein Unentschieden möglich sein.

Bezirksklasse 4

GSV E. Baunatal - TSV Martinhagen. Die Gastgeber zählen zu den besser platzierten Mannschaften. Martinhagen droht eine weitere Niederlage. (zbv)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.