Dirk Heimel eine Bank

Tischtennis-Hessenliga: TTG Morschen/Heina beim Spitzenreiter chancenlos

Malena Bey

Schwalm-Eder. Der TSV Eintracht Felsberg behauptet sich mit einem 9:6-Erfolg im Nordhessen-Derby beim TSV Ihringshausen in der Spitzengruppe der Tischtennis-Hessenliga. Dagegen kamen die Damen der TTG Morschen/Heina gegen Meisterschafts-Favorit KSV Auedamm Kassel II unter die Räder.

Hessenliga-Nord Herren

TSV Ihringshausen – TSV Eintracht Felsberg 6:9. Das Eintracht-Sextett ließ sich auch von dem ebenso ungewohnten wie unglücklichen Doppel-Auftakt beim Tabellensiebten nicht aus der Ruhe bringen. Denn lediglich Zimmermann/Imberger konnten sich mit 3:1-Sätzen gegen Pravych/Reimann behaupten, während Heimel/Tonn und Jung/Leis mit 2:3-Sätzen unterlagen. Diesen 1:2-Rückstand machten die Edertaler im Top-Paarkreuz wett, wo Dirk Heimel (3:0 gegen Daniel Drexler und 3:1 gegen David Pravych) und Andy Zimmermann (3:1 gegen Pravych, 3:0 gegen Drexler) alle vier möglichen Zähler abräumten.

Im mittleren Paarkreuz gelang es trotz der beiden Niederlagen gegen den starken Jonas Wollenhaupt, die Partie in der Waage zu halten. Dafür sorgten die Siege von Philipp Imberger (3:0) und von Philipp Tonn (3:2/11:3 im fünften Satz) gegen Jörg Wollenhaupt. Ähnlich war die Situation im unteren Paarkreuz, wo die Gastgeber mit Antonio Diaz-Breidenstein (3:2 gegen Leis, 3:1 gegen Jung) ihre Trumpfkarte ausspielten. Hier konterte die Felsberger mit Siegen von Thomas Jung (3:0) und Thilo Leis (3:1) gegen Stefan Reimann, womit der achte Saison-Erfolg perfekt war.

Hessenliga-Nord Damen

TTG Morschen/Heina - KSV Auedamm Kassel II 1:8. Gegen den Tabellenführer hatten die Morschenerinnen auf einen 2:0-Auftakt in den Doppeln gehofft. Das Gegenteil trat ein: Ellrich/Knierim unterlagen in drei Sätzen (10:12, 11:13, 6:11) gegen Herbach/Soethe und die Bey-Schwestern zogen in vier Sätzen (7:11, 11:7, 3:11, 5:11) gegen Julia und Heike Heidelbach den Kürzeren.

Auch am Spitzenbrett war im Gegensatz zum Hinspiel nichts zu holen. Denn Annabelle Bey fand bei zwei 0:3-Niederlagen gegen Julia Heidelbach und Lisa Herbach nicht zur gewohnten Form. Etwas mehr Gegenwehr leistete Lisa Ellrich leisten, die gegen die beiden Kontrahentinnen jeweils mit 1:3-Sätzen verlor.

Im unteren Paarkreuz agierten die TTG-Akteurinnen auf Augenhöhe. Hatten aber zweimal Pech, als Maria Knierim und Malena Bey mit 2:3 gegen Heike Heidelbach unterlagen. Für den einzigen Lichtblick sorgte Malena Bey, die gegen routinierte Abwehrspielerin Margret Soethe mit 3:1(3:11, 11:8, 11:6, 11:7) gewann. „Auedamm war besser, aber den einen oder anderen Zähler mehr hätten wir schon verdient gehabt“, bilanzierte Kapitänin Ellrich, die mit ihrem Team nach der dritten Niederlage in Folge ins Mittelfeld abgerutscht ist. (zrh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.