Drei wichtige Punkte für Ermschwerd III

Witzenhausen. Drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren sammelte die dritte Mannschaft des SV Ermschwerd innerhalb von 48 Stunden. Dafür wird die Luft am Tabellenende für den SV Wendershausen nach dem 3:9 gegen Ermschwerd III immer dünner. Noch dichter zusammengerückt sind die Teams in der Abstiegszone, da Schlusslicht SV Reichensachsen II überraschend den ersten Saisonsieg beim TSV Nesselröden feierte.

Ermschwerd III - Neuerode 8:8. Für beide Rivalen stand in diesem Duell in der unteren Tabellenregion viel auf dem Spiel, entsprechend entwickelte sich ein umkämpftes Kräftemessen mit einem gerechten Ausgang.

Auch nach Sätzen lagen beide Mannschaften am Ende gleichauf (31:31), nachdem die Ermschwerder in den drei Vergleichen über fünf Sätze zweimal die Nase vorn hatten. Da aber machten Alfred Niemeier und Klaus Ebel mit ihren jeweiligen Kontrahenten kurzen Prozess und siegten bei der Entscheidung klar mit 11:4 bzw. 11:2.

Obwohl Norbert Wenzel im Trikot der Gastgeber beide Einzel im hinteren Paarkreuz gewann, mussten die Ermschwerder bei einem zwischenzeitlichen 5:8-Rückstand mächtig um den Teilerfolg zittern. Manfred Harbusch und Alfred Niemeier gewannen zum Schluss auch ihr zweites Doppel und sorgten noch für ein Happy End.

Punkte Ermschwerd: Harbusch/Niemeier (2), Diehl/Wenzel (1), Niemeier (1), Ebel (1), Dr. Krutzinna (1), Wenzel (2).

Wendershausen - Ermschwerd III 3:9. Nach allen drei gewonnenen Doppeln war der Weg für die Gäste zu einem ungefährdeten Erfolg frei. Allerdings stieß der Sieger einige Male auf hartnäckigen Widerstand, den er erst jeweils im fünften Satz brach. Ganz spannend wurde es dabei im Einzel zwischen Manfred Harbusch und Frank Amthauer, das der Ermschwerder erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes für sich entschied. Der starke Auftritt von Spitzenspieler Michael Söder, der beide Einzel gegen Alfred Niemeier und Manfred Harbusch gewann, nützte den Wendershäusern wenig.

Punkte Wendershausen: Söder (2), Morth (1). - Punkte Ermschwerd: Ebel/Dr. Krutzinna (1), Harbusch/Niemeier (1), Diehl/Wenzel (1), Harbusch (1), Niemeier (1), Ebel (2), Diehl (1), Dr. Krutzinna (1).

Unterrieden - Hessisch Lichtenau II 9:0. Weit weniger Widerstand als erwartet, hatte der MTV in diesem Nacholspiel zu brechen, da der Gegner ohne die auf den Positionen eins zu zwei gemeldeten Marco Weck und Lars Hartung antrat. Alle Vergleiche im Einzel und auch im Doppel waren spätestens im vierten Satz entschieden. Dabei verurteilten Jonas Blum und Bettina Leukel bei ihrem Viersatz-Sieg im Doppel gegen Nickel/Hohmeier ihre Gegner einmal zur Höchststrafe und gewannen mit 11:0.

Punkte Unterrieden: Simon/S. Blum (1), J. Blum/Leukel (1), Braun/Gerstenberg (1), Simon (1), J. Blum (1), S. Blum (1), Braun (1), Leukel (1), Gerstenberg (1). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.