MTV Unterrieden gewinnt sechs Vergleiche im fünften Satz

9:7 mit eisernen Nerven

Hoch konzentriert: Gleich zweimal wendete Stefan Blum vom MTV Unterrieden in seinen Einzeln gegen den Eschweger TSV das Blatt und siegte nach 0:2-Satzrückständen noch mit 3:2. Foto: bl

Eschwege. Vater und Sohn Stefan und Jonas Blum rissen nach ihrem Triumph die Arme in die Höhe. Gerade hatten sie das gegnerische Paradedoppel Timo Hopfner/Mike Lieberknecht mit 11:7 im fünften Satz besiegt und damit die große Überraschung perfekt gemacht.

Mit 9:7 beim Eschweger TSV feierte der MTV Unterrieden den ersten Auswärtssieg in dieser Saison in der Tischtennis-Bezirksliga und sorgte damit für eine faustdicke Überraschung. „Das Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt glimmt nach diesem Sieg weiter“, sagte der mehr als zufriedene Mannschaftssprecher Stefan Blum nach dem dreieinhalbstündigen Kampf mit insgesamt 65 ausgetragenen Sätzen.

Und bei der Entscheidung hatten die Gäste jeweils ein klares Plus, denn in den sieben ausgetragenen Vergleichen über fünf Sätze behielten sie gleich sechsmal die Oberhand.

Stefan Blum brachte dabei gleich zwei Kunststücke fertig und besiegte seine Gegner Sven Lieberknecht und Volker Heimann im mittleren Paarkreuz jeweils noch nach einem 0:2-Satzrückstand.

Zwei Fünfsatzsiege schaffte auch Mannschaftskamerad Markus Winkelbach nach wahren Nervenschlachten. Gegen Dr. Volkmar Rode war er mit 12:10 bei der Entscheidung erfolgreich, gegen Eschweges Nummer sechs Werner Braun gewann er mit 11:9 im fünften Durchgang.

Mit 2:3 passen musste auf Unterriedener Seite nur Jonas Blum, der im Spitzeneinzel nach tollem Schlagabtausch mit Timo Hopfner denkbar knapp mit 9:11 im fünften Satz den Kürzeren zog. Absetzen konnte sich während der Begegnung kein Team. Die Eschweger lagen nach einem 3:5-Rückstand später mit 7:6 vorn, ehe die Stunde von Timo Braun und Markus Winkelbach in ihren Einzeln und dann des MTV-Doppels Blum/Blum schlug.

Punkte Unterrieden: Blum/Blum (2), Leidenfrost/Braun (1), J. Blum (1), S. Blum (2), Braun (1), Winkelbach (2). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.