Tischtennis: Felsberg zu Gast bei der Hofgeismar - TTC II spielt heute abend

TTC empfängt Aufsteiger

Will gegen Naumburg punkten: Andre Wetterich und die zweite Mannschaft von Hofgeismar sind heute Favorit gegen Naumburg. Foto: mrß

Hofgeismar. Beide oberklassigen Hofgeismarer Tischtennisteams üben an diesem Wochenende das Gastrecht aus. Allerdings will die Hofgeismarer erste Garnitur weder Mitaufsteiger Felsberg in der Hessenliga, noch die zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga das Überraschungs-Sextett aus Naumburg mit reichen Gaben wieder von dannen ziehen lassen.

Hessenliga

TTC Hofgeismar - Felsberg (Sonntag, 11 Uhr, Sporthalle Würfelturmstraße). Beide Teams stiegen im Frühjahr zusammen aus der Verbandsliga auf und konnten ihre jeweiligen Spitzenspieler Torsten Hofmann (TTC) und Dirk Heimel (Felsberg), die beide sogar über Zweitligaerfahrung (!) verfügen, überzeugen, dass sie in der sehr anspruchsvollen Hessenliga wieder gebraucht werden. Und beide zeigten bereits ihre Extraklasse, wenn auch Heimel nur in den erfolgsträchtigen Matches sein Mitwirken zugesagt hatte.

Als solches sehen die Gäste auch das Match in Hofgeismar an, obwohl sich vor Jahresfrist beim letztjährigen Auftreten in der Hessentagsstadt ein Klassenunterschied offenbarte. Beim Rückspiel in Felsberg gab es dann ein Remis, das Hofgeismar mit einer bislang positiv verlaufenden Runde sicherlich nicht ganz ausreicht.

Die Gäste wollen den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern, der TTC Rang vier festigen, dazu das anstehende Duell der Asse am vorderen Paarkreuz, es sollte hoch hergehen zur ungewohnten Aufschlagszeit in Hofgeismar. Aufgrund des unausgewogenen Terminplans spielt der TTC am Sonntag bereits das letzte Heimspiel des Jahres und will sich mit einem doppelten Punktgewinn von seinen Fans verabschieden.

Bezirksoberliga

TTC Hofgeismar II - Naumburg (Freitag, 20 Uhr, Sporthalle Würfelturmstraße). Aufopfernd kämpften bislang die Gäste und erspielten als Überraschungs-Aufsteiger genauso viel Pluspunkte wie die TTC-Reserve. Die spieltechnischen Voraussetzungen sollten allerdings klar auf Seiten von Wetterich, Beer & Co. liegen. Dies, gepaart mit Entschlossenheit zum Sieg kann die Hofgeismarer zum dritten Saisonerfolg und weiter weg von der Abstiegszone führen. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.