Tischtennis: Burghaun/Kirchhain in Hofgeismar – Espenau unterlag SVH Kassel III

TTC II empfängt Letzten

Die TTC-Reserve hofft auf den Einsatz von Timo Binder gegen Burgaun/Kirchhain. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Im abgespeckten Programm des heimischen Tischtennis-Wochenendes ragt das zweite Heimspiel des Bezirksoberligisten TTC Hofgeismar II heraus.

Bezirksoberliga

TTC Hofgeismar II - Burghaun-Kirchhain (Freitag, 20 Uhr, Sporthalle Würfelturmstraße). Nur zwei Ränge hinter dem TTC landeten die Gäste in der vergangenen Saison auf Rang Sechs. Diesmal reisen sie nach zwei klaren Niederlagen als Tabellenschlusslicht an, doch mussten sie in beiden Partien auf ihre Nummero Drei, Kutschbach, verzichten. Ist er wieder mit von der Partie, müssen Beer, Wetterich & Co., die auf den Einsatz von Timo Binder hoffen, stark auf der Hut sein.

Bezirksliga

SV Espenau - SVH Kassel III 5:9. Ohne ihren spielstärksten Akteur Mario Mönnich und den verletzten Andreas Thöne reichte es gegen hervorragend besetzte Gäste nicht zum Punktgewinn für den SVE. So spielte bei Kassel beispielsweise der frühere Eschweger Oberligaspieler Dr. Hempfing „nur“ am mittleren Paarkreuz, wo er allerdings zweimal unterlegen war.

Punkte: A. Neumann/Wilhelmy, Grötsch/Hampe, Grötsch, Wilhelmy und Deiselmann.

Ihringshausen III - TTC Calden-Westuffeln. Eine zweite gute Möglichkeit zu punkten, bietet sich für dem TTC beim Aufsteiger, zumal Neuzugang Florian Arnold aus Liebenau diesmal mit von der Partie ist.

Bezirksklasse

TSV Hümme - Tuspo Grebenstein 5:9. Bei den Gastgebern fehlten Norman Christ und Thorsten Peer, beim Meisterschaftsfavoriten Carsten Neumann und Herbert Austermühle. Nach einem Rückstand aus den einleitenden Doppeln, drehte der Tuspo in den nächsten Einzeln auf, ehe Steffen Wagner (TSV) mit dem sicheren Sieg über Borinsky eine ausgeglichenere Phase einleitete.

Punkte: Hümme: Mader/Groß, Thöne/Wagner, Mader, Thöne und Wagner, Grebenstein: Reichl/Hartmann, der einmal mehr überragende Lars Reichl (2), Hartmann (2), Dornemann (2), Daubert, Schild und Dornemann.

Tuspo Grebenstein - Auedamm Kassel III. Grebenstein ist klarer Favorit gegen den Aufsteiger aus der Kasseler Kreisliga. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.