Ein Erfolg wie in der Hinrunde wäre prächtig

Unterrieden. Auf den Positionen eins und zwei ganz stark besetzt ist der SV Unshausen als nächster Gegner des MTV Unterrieden in der Tischtennis-Verbandsliga der Damen.

Somit müssen Bettina Leukel und Sabine Blum und ihre Mannschaftskolleginnen im MTV-Trikot in dem morgigen Auswärtsspiel um 18 Uhr gerade gegen Nadine Bremer und Diana Luckhardt mächtig aufpassen. Die Gastgeberinnen sind für die Unterriederinnen ohnehin keine Unbekannten, da alle vier SV-Spielerinnen in der vergangenen Serie noch für den VfL Verna-Allendorf aktiv waren. Unshausen stellt ein ausgeglichenes Team, denn auch Andrea Nißalla und Vera Leis verloren gegen eine auf der vierten Position aufgebotene Spielerin eines Gegners noch kein einziges Einzel.

Das MTV-Quartett ist dennoch nicht chancenlos. In Unterrieden erinnert man sich noch gern an den 8:5-Erfolg in der Hinrunde. Seinerzeit punktete Bettina Leukel zweimal jeweils erst im fünften Satz gegen Nißalla und Leis. Außerdem waren Sabine Blum (2), Kim Brücher (2), Andrea Schad (1) und das Doppel Leukel/Blum für die Siegerinnen erfolgreich. Auch in diesemDoppel war das Match erst im fünften Satz entschieden. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.