SV Ermschwerd mit Neuzugang Guryankin

Witzenhausen. In der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren steht Neuzugang Vladyslav Guryankin erstmals im Aufgebot des SV Ermschwerd, der am Freitag um 20 Uhr bei RW Leimsfeld antritt.

Die Ermschwerder haben zum Rückrundenauftakt gleich eine harte Nuss zu knacken. Dennoch scheinen die Gastgeber der Lieblingsgegner von SV-Kapitän Michael Tusch und seinen Mitstreitern zu sein. Aus den vergangenen drei Duellen ging das heimische Sextett immer als Sieger vom Tisch.

Stark sind die Gastgeber im Spitzenpaarkreuz mit Michael Achternbosch und Sven Scheiwein sowie im mittleren Paarkreuz mit Rasul Hartmann aufgestellt. Mit dem 18-jährigen Polen Guryankin haben die Ermschwerder aber eine starke Nummer eins verpflichtet, der laut Kapitän Tusch bei seinem ersten mit Spannung erwarteten Einsatz seine Qualitäten unter Beweis stellen will. „Gegen den Tabellensiebten aus der Schwalm wäre ich mit einem knappen 9:6-Erfolg zufrieden“, so Tusch. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.