Tischtennis

SV Ermschwerd ist Spitzenreiter in der Tischtennis-Verbandsliga

Witzenhausen. Einen Start nach Maß haben die Tischtennisspieler des SV Ermschwerd in der Verbandsliga erzielt. Einen Tag nach dem 8:8 gegen Lüdersdorf feierte der Aufsteiger am Sonntag einen 9:7-Erfolg beim SC Niestetal.

In einer spannenden Partie legten Neuzugang Habibie Wahid, Michael Wiesendorf und Christoph Heidrich mit jeweils zwei Punkten in den Einzeln den Grundstein zum Sieg. Petr Vicherek steuerte einen Zähler bei. Zudem steuerte das neue Duo Wahid/Vicherek noch zwei Siege in den Doppeln bei. Im entscheidenden letzten Spiel besiegte das Ermschwerder Duo Johan Klee/Julian Ciepluch mit 3:0. Wiesendorf/Heiko Blessmann unterlagen dagegen ebenso klar mit 1:3 ihren Kontrahenten wie Heidrich/Michael Tusch.

Mit 3:1-Punkten hat der Aufsteiger vorerst die Tabellenführung übernommen. Das nächste Punktspiel steht für den SV Ermschwerd erst am 7. Oktober wieder auf dem Spielplan.

Bezirksoberliga

TSV Röhrenfurth - TG Großalmerode 9:2. Zum Saisonstart in Röhrenfurth waren die Gäste absolut chancenlos. Christian Brücher/Alexander Weiland landeten gegen Frank Lengemann/Andreas Schnabel einen deutlichen 3:0-Sieg. Den zweiten Punkt steuerte das Duo Christian Brücher/Alexander Weiland bei, die Jochen Bindszus/Marc Werner mit 3:2 besiegten (Entscheidungssatz 11:7). Alle Einzel gingen an die Gastgeber, die gleich vier 3:0-Erfolge landeten.

Bezirksliga

MTV Unterrieden - Eschweger TSV 7:9. In einer spannenden Auftaktpartie feierten die Gäste einen knappen Erfolg. Das Kreisderby wog hin und her, am Ende unterlagen Jonas und Stefan Blum im Abschlussdoppel Timo Hopfner/Mike Lieberknecht deutlich mit 0:3.

Punkte Unterrieden: Jonas Blum/Stefan Blum 1, Bettina Leukel/Timo Braun 1, S. Blum 2, Leukel 1, Timo Braun 1, Winkelbach 1.

SV Reichensachsen - SV Ermschwerd II (Dienstag, 19.30 Uhr). Für alle Aktiven gibt es ein schnelles Wiedersehen. Denn diese Partie endete am letzten Spieltag der vergangenen Saison 8:8-Unentschieden. Um jetzt zum Saisonstart zu gewinnen, müssen die Ermschwerder eine starke Leistung abrufen und insbesondere im vorderen Paarkreuz gegen die beiden Materialspieler Matthias Krones und Dieter Schöneberg bestehen. Keine einfache Aufgabe für das Team um Marco Eyrich, zumal der SVR auf den Heimspielvorteil setzt.

Bezirksliga Damen

MTV Unterrieden II - TV Westuffeln 1:8. Punkt Unterrieden: Reimann. (raw)

Rubriklistenbild: ©  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.