Bezirksoberliga: Nach 9:3 gegen TTC Lax Bad Hersfeld II ein grandioser 9:4-Heimsieg gegen Altenbrunslar

Ermschwerder Erfolge im Doppelpack

Kräftiger Punkesammler: Gleich viermal im Einzel erfolgreich war Heiko Blessmann für den SV Ermschwerd. Foto: bl

Witzenhausen. Auf wenig Gegenwehr stieß Tischtennis-Bezirksoberligist SV Ermschwerd beim 9:3-Erfolg gegen Lax Bad Hersfeld II und trumpfte einen Tag später auch gegen Altenbrunslar-Wolfershausen auf.

Ermschwerd - Altenbrunslar-Wolfershausen 9:4. Heiko Blessmann und Michael Tusch waren für die Gastgeber die großen Gewinner im mittleren Paarkreuz. Letzterer gewann dabei erstmals in dieser Saison in einer Begegnung beide Einzel. „Unsere Leistung war gegen den in Bestbesetzung angetretenen Gegner richtig gut“, stellte Tusch nach dem überzeugenden Sieg seiner Mannschaft fest.

Ein Sonderlob für seinen großen Einsatz verdiente sich auch der aus der zweiten Mannschaft aufgerückte Ingo Meyer. Er ging dieses Mal zwar leer aus, stellte sich nach dem Training am Mittwoch dann aber gleich vier Tage hintereinander in den Dienst der ersten oder zweiten Mannschaft.

Punkte Ermschwerd: Wiesendorf/Blessmann (1), Tusch/Müller (1), Gebhardt (1), Wiesendorf (1), Blessmann (2), Tusch (2), Müller (1).

Ermschwerd - Lax Bad Hersfeld II 9:3. Diese gewonnenen Punkte hatten sich die Gastgeber doch ein wenig schwerer vorgestellt, doch der Gegner hatte überhaupt keinen der auf den ersten sechs Positionen gemeldeten Spieler dabei. „Das ist bei den Bad Hersfelderns so üblich“, stellte SV-Sprecher Michael Tusch fest. Ihm und seinen Mannschaftskameraden war das am Ende egal, denn der dritte Saisonsieg war nach den zurückliegenden Rückschlägen überfällig. Im einzigen Vergleich über fünf Sätze siegte Tusch gegen Martin mit 11:7 bei der Entscheidung. Hätte Mirko Müller sein Einzel gegen Wagner nicht verloren, dann wären die Gäste sogar ohne jeglichen Punkt geblieben.

Punkte SV: Wiesendorf/Blessmann, Gebhardt/Meyer, Tusch/Müller, Gebhardt, Wiesendorf, Blessmann, Tusch, Müller, Meyer (alle 1). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.