TSV Ernsthausen gewinnt bei Kreispokalendrunde vier Klassen

Kreispokalsieger der Kreisliga ist der TSV Gemünden mit (von links) Gerhard Dehnert, Uwe Hamatschek und Gerhard Diehl. Foto:  Malafo

Dodenau. Der TSV Ernsthausen hat bei der Tischtennis-Kreispokalendrunde mächtig abgeräumt und vier der neun Klassen gewonnen, unter anderem den Pokal der Bezirksklasse, die erneut mitausgespielt wurde.

Das dreitägige Turnier in Dodenau war allerdings auch davon geprägt, dass viele Mannschaften gar nicht erst antraten, andere nur mit zwei Spielern.

Bezirksklasse: Da Rosenthal, Zweiter in der Liga, nicht kam, wurde Ernsthausen zum Favoriten unter den drei verbliebenen Teams. Promnitz und Cronau, die nur zu zweit für den TSV antraten, hatten im Halbfinale das Glück des Freiloses und besiegten im Finale trotz eines kampflosen Punktes den Lokalnachbarn Roda mit 4:1. Kellerwald II wurde Dritter.

Kreisliga Herren: Gemünden gegen Edertal war das spannendste Finale des Wochenendes und das einzige, das 4:3 endete. Ohne Spitzenspieler Müller, für den Hamatschek spielte, und mit Diehl und Dehnert, die im Finale je zwei Einzel gewannen, setzte sich Gemünden knapp gegen den Liga-Konkurrenten durch. Viele Teams, darunter auch Süd-Tabellenführer Laisa, der Gemünden im Viertelfinale 0:4 unterlag, und Korbach III traten nicht in Bestbesetzung an. (zpd)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.