Tischtennis: Peter Krug und Bastian Plass fallen aus

Im Marburg nicht dabei: Bezirksoberliga-Spitzenreiter Burghasungen muss aus Routinier Peter Krug verzichten. Foto:  Hofmeister

Wólfhagen. Es gibt Spiele der leichteren Art. Dazu sollte die Aufgabe des TTC Burghasungen als frischgebackener Tabellenführer der Bezirksoberliga in Marburg zählen. Allerdings tritt der TTC mit doppeltem Ersatz an.

In der Bezirksliga spekulieren sowohl Naumburg als auch Wenigenhasungen mit einem weiteren Sprung in Richtung Tabellenspitze. Naumburg spielt gegen Calden-Westuffeln, Wenigenhasungen reist nach Niestetal und Bad Karlshafen.

Bezirksoberliga

VfL Marburg – TTC Burghasungen. Lösbare Aufgabe für den Spitzenreiter. Allerdings muss der Aufstiegsanwärter an diesem Wochenende auf zwei gute Stammkräfte verzichten. Peter Krug und Bastian Plass fehlen. Zwei Spieler aus der Zweiten rücken auf.

SC Niestetal – TSV Wenigenhasungen. Die Wenigenhasunger zeigten sich zuletzt recht nervenstark beim knappen 9:7 gegen Auedamm. Die Gastgeber holten erst drei Punkte und sollten auch gegen den TSV wenige Chancen haben.

TTC Weser-Diemel – TSV Wenigenhasungen. Eine lange Fahrt steht vor den TSV-Akteuren. Das Team um Steffen Schäfer und Thomas Haber sollte aber trotz aller Strapazen schlagbar sein.

TSV E. Naumburg - TTC Calden-Westuffeln. In den letzten beiden Aufeinandertreffen zog die Eintracht jeweils mit 7:9 den Kürzeren. Zeit für die Revanche, und beim derzeitigen Leistungsstand der Naumburger sind zwei Zähler allemal möglich.

Bezirksklasse

TSV Martinhagen – VfB Eberschütz. Martinhagen kassierte am vergangenen Wochenende gleich zwei deftige Niederlagen. Beim VfB ist das Team um Benjamin Schild auf Wiedergutmachung aus.

SV Nothfelden – TuSpo Grebenstein. Die Gäste entzauberten Martinhagen vor sieben Tagen mit 9:1. Spannend werden auf jeden Fall die Duelle am vorderen Paarkreuz. Nothfelden muss nach der ersten Niederlage wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

SV Espenau – TSV Martinhagen. Die Punkte dürften in den Altkreis Wolfhagen wandern. Martinhagen geht in Hohenkirchen als Favorit an den Start.

TSV E. Naumburg II - SV Nothfelden. Ein schweres Spiel für den TSV gegen den Tabellenführer. Naumburgs zweiter Anzug muss sich mit der Außenseiterolle abfinden. (zbv)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.