Tischtennis: Burghasungen II gewinnt Kellerduell der Bezirksoberliga

Erster Sieg am letzten Spieltag

Siegreich am letzten Spieltag: Simon Uffelmann, TTC Burghasungen II. Foto:  Hofmeister

WOLFHAGEN. Der TTC Burghasungen II kann doch noch gewinnen. Im letzten Spiel der Tischtennis-Bezirksoberliga kam die Reserve beim 9:5 gegen Korbach zu ihrem ersten Sieg. Ähnlich erfreulich der letzte Auftritt von Naumburg beim 9:6 in Ihringshausen. Die Eintracht hat den Klassenerhalt geschafft.

Jubel auch bei Naumburg II. Rengershausen wurde besiegt, das 9:4 bedeutet Tabellenplatz acht in der Bezirkslasse.

Bezirksoberliga

TSV Ihringshausen II - TSV E. Naumburg 6:9. Nach dem 8:8 im Hinspiel nun ein ebenso überraschendes 9:6 für Naumburg. Der Sieg darf aber nicht überbewertet werden. Ihringshausen musste vier Stammkräfte ersetzen. Für Naumburg punkteten Behnisch/Thomas Esser, Herget/Steier, Stephan Herget, Rabanus (je 2), Thomas Esser, Steier und Behnisch.

TTC Burghasungen II – TTC Korbach 9:5. Beide Mannschaften waren nicht in Bestbesetzung angetreten. Der TTC führte gegen den Vorletzten 2:1, im vorderen Paarkreuz hatte der Gast aus Korbach klar das Übergewicht. Hier gab der TTC alle vier Punkte ab. Dies konnte aber die starke Mitte mit Thomas Reum und Oldie Manfred Hoffmann kompensieren. Für das Schlusslicht punkteten Reum/Uffelmann, Siegmund/Hoffmann, Reum, Hoffmann, Uffelmann (je 2) und Siegmund.

Bezirksliga

TSG Wellerode - SV Nothfelden 9:5. Zu Beginn konnten nur Wagner/Kissling punkten. Die Spiele des vorderen und mittleren Drittels verliefen durch Uwe Wagner und Ingo Kissling jeweils ausgeglichen, bevor die nächsten beiden Spiele zum 6:3-Zwischenstand an den Gastgeber gingen. Ein bärenstarker Uwe Wagner ließ anschließend Alexander Otto, einem der besten Spieler dieser Klasse, in vier teilweise deutlichen Sätzen keine Chance. Michael Bielefeld holte gegen Jens Ritschel den letzten Zähler für den SVN, denn die folgenden drei Spiele gingen wiederum an die TSG.

Nothfelden: Wagner/Kissling, Wagner (2), Bielefeld, Kissling.

TSV Wenigenhasungen - SV Nothfelden 9:4. Lars Pflüger unterlag im ersten Einzel Michael Bielefeld knapp in fünf Sätzen, ebenso knapp setzte sich dann Matthias Pflüger gegen Uwe Wagner durch. Kleinhans gewann klar gegen Teppe, Richter jedoch hatte in vier umkämpften Sätzen gegen Kissling das Nachsehen. Auch die Spiele im hinteren Drittel verliefen ausgeglichen: Arnold setzte sich gegen Masche durch, Manni Werner verlor knapp gegen Dirk Halle. Lars Pflüger hatte anschließend gegen Uwe Wagner keine Chance, dafür aber hielt sich Matthias Pflüger gegen Bielefeld schadlos. Die folgenden Spiele des Mitteldrittels gingen dann durch Kleinhans gegen Kissling und Richter gegen Teppe in fünf Sätzen an den Gastgeber und sorgten so für einen deutlichen Erfolg im Lokalderby. Mit einem guten dritten Tabellenplatz beendet Wenigenhasungen damit die Saison, Nothfelden muss absteigen.

Wenigenhasungen: Pflüger/Pflüger, Kleinhans/Richter, Arnold/Werner, Matthias Pflüger, Kleinhans (je 2), Richter, Arnold.

Nothfelden: Wagner, Bielefeld, Kissling, Halle.

Bezirksklasse 3

TSV Ihringshausen III – TSV Breuna 9:4. In ihrer vorletzten Begegnung zeigten die Breunaer eine gute Leistung beim Tabellendritten. Zu Beginn gingen sie gar überraschend mit 2:1 in Führung. Pascal Daubert hielt die Führung mit seinem Einzelerfolg. Doch dann kamen die Gastgeber. Karl-Fred Drude sorgte für den letzten Breunaer Punkt. Die Doppel: Daubert/Nadler, Drude/Poschmann.

Bezirksklasse 4

TSV Breitenbach II – TSV Martinhagen 8:8. Vom Tabellenbild her eine Sensation: Immerhin holte Martinhagen als Tabellenletzter beim Meister einen Punkt. Allerdings trat Breitenbach deutlich ersatzgeschwächt an. Stark bei Martinhagen Lötzerich und Fitschen mit jeweils zwei Erfolgen im Einzel.

TSV E. Naumburg II - Tuspo Rengershausen II 9:4. Die Gäste traten nur mit vier Spielern an. Konzentriert gingen die Naumburger in die Partie, waren kämpferisch besser und am Schluss verdiente Sieger. Für Naumburg punkteten Feiler/Groß, Thouet/Roland Auster, Feiler (2), Thouet und Groß. (zbv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.