Vom zweiten Rang verdrängt

Felsberg II verliert 1:9 gegen TTC Albungen

+
Holte zusammen mit Tim Roth im Abschlussdoppel den entscheidenden Punkt zum ersten Saisonsieg der TTG Ottrau/Berfa: Simon Krey, der auch im Einzel erfolgreich war.  

Schwalm-Eder. Im Spitzenspiel der Tischtennis-Bezirksoberliga brachen die Felsberger gegen den TTC Albungen mit 1:9 erstmals ein. Und wurden sogar vom TSV Röhrenfurth von zweiten Rang verdrängt.

Bezirksoberliga-Herren

TSV Eintracht Felsberg II – TTC Albungen 1:9. Der erste Punkt ging durch Engel/Hoyer mit 3:0 gegen Szydlowski/P. Börner an die Felsberger, Die dann aber mit Fünf-Satz-Niederlagen von Abdo/Nery Menezes und Ebert/Kuhn erste Rückschläge hinnehmen mussten. Denen trotz heftiger Gegenwehr weitere folgten, als Christine Engel im ersten Spitzeneinzel nach 2:0-Auftakt gegen Kristof Szydlowski noch mit 2:3 (5:11 im fünften Satz) verlor und in der Mitte Holger Ebert 2:3 (8:11) gegen Nico Beck unterlag. Gegen den überragenden Stefan Börner (3:1 gegen Hoyer, 3:0 gegen Engel) war vorn nicht zu holen. Zudem unterlagen Alexander Abdo, Diego Nery Menezes und Jörg Kuhn jeweils in vier Sätzen.

TSV Röhrenfurth – TTC Lax Bad  Hersfeld 8:8. Ein Verfolgerduell auf Biegen und Brechen, in dem der TSV mit Siegen von Riedemann/Beck und Hellwig/Schnabel den besseren Start erwischte. Im Entscheidungssatz des Schlussdoppels jedoch unterlagen Riedemann/Beck mit 10:12 gegen Hannes/ Schultheiß. Vorn dominierte Niklas Riedemann, der Michael Borken (3:2) und sogar TTC-Ass Marc Hannes mit 3:0 (12:10, 11:8, 11:7) entzauberte. Die sich dafür an Florian Beck schadlos hielten. In der Mitte war Maximilian Steinkopf (jeweils 3:0 gegen Hahn und Schultheiß) die große Stütze. Zudem konnten sich im unteren Paarkreuz Jochen Bindszus mit 3:1 und Andreas Schnabel mit 3:0 gegen Albert Wagner durchsetzen.

TTG Ottrau/Berfa – TTV Eschwege 9:7. Jubel in Ottrau! Im Schlussdoppel machten Roth/Krey mit 3:2 (13:11 im fünften Satz) gegen Zimmermann/Meyfahrt den ersten Saisonsieg perfekt. In einem denkwürdigen Aufsteiger-Duell, in dem die TTG mit 5:1 führte, 6:7 zurücklag und schließlich doch triumphierte. Daran hatte Tim Roth (3:1 gegen Zimmermann, 3:2 gegen Schütz) an der Spitze großen Anteil. Auch Simon Krey (2:3 gegen Zimmermann) konnte Gäste-Routinier Jochen Schütz mit 3:2 bezwingen. Die weiteren Einzelsiege der Gastgeber erkämpften Dan Dimitru Dragos (3:2 gegen Ohler) und Sebastian Zinn (3:1 gegen Krones).

TTV Altenbrunslar/Wolfershausen – TTC Dreienberg-Friedewald 9:2. Die Gäste hatten nur vier Akteure zur Stelle, sodass der TTV zu einem leichten Sieg kam. Nur im Spitzenpaarkreuz war die Bilanz ausgeglichen, da Michael Dittmar (3:1) und Thomas Dardat (3:2) zwar jeweils gegen Jürgen Wetterau gewinnen konnten, aber beide gegen Marvin Roppel in vier Sätzen unterlagen. Nach drei Doppelgewinnen (Dardat/M. Dittmar, Aina/Most und Weigel/J.Dittmar) und kampflosen Erfolgen im unteren Paarkreuz reichten bereits zwei weitere Siege von Manuel Aina (3:0 gegen Sieling) und Nikolai Weigel (3:0 gegen Egner).

Niklas Riedemann

TTC GW Rhina – TSV Röhrenfurth 2:9.Der TSV war dem Aufsteiger in allen Belangen überlegen. Besonders im Top-Paarkreuz, wo Niklas Riedemann (2) und Florian Beck (2) Andreas Zatloukal und Christian Heimroth sicher im Griff hatten. Mit Nervenstärke überzeugte der für Jochen Bindszus nachrückende Jonathan Riehl, der einen 0:2-Rückstand gegen Jens Hellwig noch mit 3:2 (12:10, 11:9, 11:9) drehte. Für die weiteren Siege waren Maximilian Steinkopf, Meik Hellwig sowie die Doppel Steinkopf/Riehl und Riedemann/Beck verantwortlich.

Bezirksoberliga-Damen

TTG Morschen/Heina II – TTC Schönstadt II 2:8. Gegen den Tabellendritten geriet die ersatzgeschwächte TTG-Reserve mit zwei verlorenen Doppeln von Schäfer/Hofecker und Weinrich/Flügel sofort in Rückstand. Und war dann nur im vorderen Paarkreuz in der Lage, durch Andrea Weinrich und Melanie Flügel, die jeweils mit 3:0 gegen Heike Bauerbach gewannen, Paroli zu bieten. (zrh/zdö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.