Hessenliga: Morschen will noch dritter werden

Felsberg kann befreit aufspielen

Thilo

Schwalm-Eder. Die Tischtennis-Hessenligisten TTG Morschen/Heina und TSV Eintracht Felsberg gehen die letzten Aufgaben der Saison ohne Nervenbelastung an.

Hessenliga-Nord Herren:

TLV Eichenzell – TSV Eintracht Felsberg (Sa. 19 Uhr). Die Chancen auf einen positiven Saisonabschluss der Edertaler im Kreis Fulda sind gegeben. Jedoch deutet das Hinspielresultat (8:8) an, dass es für den Tabellenfünften kein Selbstläufer in der Eichenzeller Kreissporthalle werden wird. „Für uns war es wichtig, vor diesem letzten Spiel den Klassenerhalt in trockenen Tüchern zu haben, sodass wir unbelastet aufspielen können“, sagt Felsbergs Kapitän Thilo Leis, dessen doppelstarkes Team (Imberger/Zimmermann 11:1, Jung/Leis 6:2) von den letzten fünf Spielen vier gewann.

Auch Aufsteiger Eichenzell hatte das Ziel „Klassenerhalt“ ausgegeben, hat dieses jedoch als Tabellenvorletzter mit lediglich sieben Pluspunkten deutlich verfehlt. Und das trotz eines herausragenden Top-Akteurs Thorsten Mähner (27:5-Einzelbilanz), der im Vorjahr Hessischer Einzelmeister wurde und in diesem Jahr den Hessenmeistertitel im Doppel erkämpfte.

Hessenliga-Nord Damen:

TTC Bottenhorn – TTG Morschen/Heina (Sa. 15 Uhr). Der Tabellenvierte kann entspannt nach Bottenhorn reisen. Mit einem Sieg besteht noch die Möglichkeit den dritten Platz zu erklimmen, wenn der NSC Watzenborn/Steinberg gleichzeitig in Heuchelheim patzen sollte.

Großer Druck lastet hingegen auf dem TTC Bottenhorn, dem in der Rückrunde noch kein Heimsieg glückte. Den drohenden Abstieg können die Gastgeberinnen nur mit zwei Siegen am Wochenende gegen die TTG und beim TTV Richtsberg per Relegation verhindern. Im Hinspiel gewannen die Morschenerinnen knapp mit 8:6. Ausschlaggebend war, dass Annabelle Bey im Spitzeneinzel die überragende TTC-Akteurin Verena Hartmann, deren Rückrundenbilanz von 23:2-Siegen ebenso wie die von Bey (23:4) exzellent ist, bezwang.

Da ist erneut ein hochklassiges Spitzeneinzel zu erwarten. An den übrigen Positionen sprechen die Vergleiche eindeutig für die Morschenerinnen. (zrh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.