Tischtennis-Hessenliga: TTG Morschen/Heina verliert mit 4:8

Fitza allein zu wenig

Ihre Punkte reichten nicht aus: Heike Fitza und die TTG Morschein-Heina unterlagen mit 4:8 bei Spitzenreiter SC Niesetal II. Archivfoto: Kasiewicz/nh

Morschen. Da wäre mehr möglich gewesen. In der Tischtennis-Hessenliga der Damen musste sich die TTG Morschen/Heina dem Spitzenreiter SC Niestetal II in eigener Halle mit 4:8 beugen.

In den entscheidenden Sätzen ließen die TTG-Spielerinnen ihre Nerven im Stich. Zunächst im Doppel, als die Geschwister Bey mit 2:3 (7:11 im 5. Satz) gegen Häntsch/Groß verloren. Dann bei Annabelle Bey, der ihr erstes Einzel trotz 2:0-Führung mit 2:3 (8:11) gegen Jacqueline Häntsch aus den Händen glitt. Nicht besser erging es Lisa Ellrich mit 2:3 (9:11) später gegen Häntsch. Jeweils in vier Sätzen unterlagen beide gegen die Ex-Besserin Anna Lena Scherb, die das Einser-Duell mit ihrer ehemaligen Regionalliga-Doppelpartnerin Bey mit 14:12, 5:11, 11:8 und 11:8 für sich entschied. Womit im vorderen Paarkreuz alle Einzel an den SC gingen.

Deutlich erfolgreicher schnitt das zweite TTG-Paarkreuz ab. Hier dominierte Heike Fitza: zunächst mit 3:0 gegen Kerstin Meyl und anschließend mit 3:1 gegen Julia Groß. Malena Bey (0:3 gegen Groß) setzte sich in vier Sätzen gegen Meyl durch, so dass es mit einem 4:6-Rückstand in den Schlussdurchgang ging. Hier musste sich Heike Fitza, die zu Beginn auch im Doppel mit Ellrich (3:1 gegen Scherb/Meyl) gewann, gegen Gäste-Ass Scherb mit 0:3 an ihrem „Sahnetag“ erstmals geschlagen geben. Bei Morschens Top-Akteurin Annabelle Bey riss die Pechsträhne auch im dritten Anlauf nicht. Sie zog gegen Julia Groß nochmals im Entscheidungssatz mit 2:3 (11:13) den Kürzeren. Damit war die Partie gelaufen. Dadurch sind die Gastgeber mit jetzt 8:8-Zählern Tabellenvierter. (zrh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.