Frauen des TTC Richelsdorf verlieren Gipfeltreffen 6:8

Sie hielt die Fahne der Richelsdorferinnen hoch: Doch Nathalie Becker konnte trotz dreier Einzelsiege und eines Erfolgs im Doppel die Niederlage auch nicht abwenden. Foto: Walger

Unterrieden. Ohne Ass Claudia Richter musste sich der Tabellenführer bei seinem Verfolger MTV Unterrieden knapp beugen. Der Gegner liegt nun in der Tabelle nach Punkten gleichauf.

Kampflos gab sich der TTC Richelsdorf beim MTV Unterrieden nicht geschlagen. Das Team, angeführt von Nathalie Becker, wehrte sich nach Kräften.

Nach den Doppeln stand es 1:1, wobei Nathalie Becker/Britta Schuchardt gegen Brücher/Ludwig mit 3:1 siegten. Nathalie Becker gewann im Entscheidungssatz auch ihr Einzel gegen Blum, während sich Elvira Brack Leukel deutlich mit 0:3 geschlagen geben musste.

Katharina Kühnel, die für Claudia Richter ins Team gekommen war, zog mit 0:3 gegen Brücher den Kürzeren. Doch Britta Schuchardt glich gegen Ludwig aus.

Im Spitzenspiel triumphierte Nathalie Becker mit 11:8 im Entscheidungssatz über Leukel. Eng ging es weiter. Britta Schuchhardt sowie Nathalie Becker mit ihrem dritten Einzelerfolg sorgten dafür, dass der Spitzenreiter mit einer 6:5-Führung in die letzten drei Matches ging. In diesen hatte der Gast aber nicht mehr allzu viel zu bestellen. Zunächst musste sich Britta Schuchhardt zum einzigen Mal an diesem Tag beugen. In Leukel fand sie ihre Meisterin. Anschließend verloren auch Katharina Kühnel und Elvira Brack.

Am anstehenden Doppelspieltag wird Claudia Ries wohl wieder mitwirken können. Dann gilt es, die Unterriedenerinnen im Fernduell auf Distanz zu halten.

Punkte für Richelsdorf: Becker/Schuchardt 1, Becker 3 und Schuchardt 2. (twa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.